Was haben tanzende Katzen, paradiesische Strände und Backanleitungen gemeinsam? Richtig – sie erobern die Herzen der Instagram-User. Dynamische Kurzvideos fluten zunehmend die Social Media Plattform und sind ein Garant für pausenloses Entertainment. Die Rede ist von Instagram Reels. Seit 2020 begeistert Meta seine User mit der neuen Videofunktion. In 15-20 Sekunden liefern aneinandergereihte Videosequenzen unterhaltsamen Content. Mit etwas Musik und den passenden Stickern gleichen sie einem Kurzfilm. Bei der Gestaltung sind dem Nutzer keine Grenzen gesetzt: Je ausgefallener, desto besser!

Worin liegt der Unterschied zur beliebten Instagram Story?

Während die herkömmliche Instagram Story nach 24 Stunden wieder verschwindet, lassen sich Instagram Reels ähnlich wie Beiträge dauerhaft auf der Seite der Nutzer platzieren, sind jederzeit abrufbar und erscheinen wie Beiträge im Feed.

Anhand der hohen Aufrufzahlen lässt sich die Reichweite von Instagram Reels bereits erahnen. Die Anzahl der Aufrufe wird unten links auf dem Coverbild eingeblendet. Dieses können Sie übrigens auch individuell erstellen, wenn Sie nicht die Anfangsszene des Clips verwenden möchten. Der Beliebtheitsgrad des Videos wird jedoch ähnlich wie bei YouTube anhand der vergebenen Likes bemessen. Neben einem Like kann die Funktionsspalte am linken Rand des Videos noch einiges mehr: Clips werden hierrüber kommentiert, mit Freunden geteilt oder fürs spätere Anschauen gespeichert. Sie sind in der App zum späteren Zeitpunkt jederzeit abrufbar.

Wie kann ich ein Instagram Reel erstellen?

Emotionen catchen: Lachende Menschen, atemberaubende Orte, lustige Eskapaden. Die ersten Sekunden des Videos sind entscheidend! Die Herausforderung ist, die Aufmerksamkeit der Zuschauer für sich zu gewinnen und in wenigen Sekunden möglichst viele Informationen unterzubringen. Hier gilt: In der Kürze liegt die Würze. Aufgrund der Menge an Clips, die auf der Plattform kursieren, ist die Konkurrenz groß und der Anspruch an gutes Entertainment hoch. Zudem ähnelt die Reel-Funktion im Explore-Bereich einem Karussell: Bei einem Wisch nach oben wird ein neues Reel im Feed eingeblendet. Daher ist das Motto: Be unique!

Format und Übergänge

Als Format für Instagram Reels eignet sich am besten 9:16, was einer Pixelgröße von 1080 x 1920 entspricht. Wenn Sie die Videos direkt mit der Front- oder Rückkamera erstellen, passen diese automatisch in den Feed der Instagram-App und um das Format müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen. Diese Dualfunktion ermöglicht, nicht nur bereits bestehende Clips in das Instagram Reel einzubauen, sondern auch Momentaufnahmen zu inkludieren. Hierbei hilft der Timer. Ein Countdown gibt an, in wie vielen Sekunden die Aufnahme automatisch beginnt, sodass Sie Reels auch freihändig über den Aufnahme-Button mit der Instagram-Kamera erstellen können. Die neue Funktion ist vergleichbar mit dem Foto-Feature „Selbstauslöser“ und war bisher nur in der App Snapchat möglich.

Ein entscheidender Vorteil gegenüber den bereits bestehenden Clips ist, dass über die drei Sternchen am linken Bildschirmrand Übergänge eingebaut werden können. Das neue Feature finden Sie in der Reel-Spalte unter Transition. Besonders beliebt sind Stop-Motion-Effekte. Mithilfe der Funktion Ausrichten zeigt Instagram das Standbild des letzten Videos an, sodass mühelos hieran angeknüpft werden kann. Die Länge der Sequenzen haben typischerweise eine Gesamtlänge von 15, 30 oder 60 Sekunden. Abweichungen davon sind zwar möglich, eine Minute sollte das Instagram Reel nicht überschreiten.

Sequenzen erstellen für Instagram Reels

Screenshot: Ann-Kathrin Tofahrn

Musik

Im Vergleich zur Story-Funktion ermöglichen Instagram Reels einen großen Spielraum an Bearbeitungsmöglichkeiten, die Instagram mit jedem Update erweitert. Wohl eines der wichtigsten Aspekte ist dabei die Musikauswahl. Mithilfe einer Suchfunktion können User in der Musikbibliothek gezielt Songs finden oder hinterlegen das Reel mit einem Original-Audio, das individuell vom Instagram-Nutzer erstellt wird. Dies ist oft eine abgewandelte Variante des Originaltitels und wird über den Noten-Button importiert. Problemlos können andere Nutzer darauf zugreifen, insofern es sich um ein öffentliches Konto handelt.

Keinen guten Musiktitel im Kopf? Die Browser-Funktion der Musikliste schlägt alternativ aktuelle Lieder aus den Charts vor und dient hervorragend als Inspiration. Doch nicht nur Lieder, sondern auch Soundeffekte sind dort zu finden. Über einen Button können Geräusche oder Stimmverzerrer eingesetzt werden.  Zu den weiteren beliebten AR-Effekten zählt auch das Verwenden von Filtern.

Musiauswahl bei Instagram Reels

Screenshot: Ann-Kathrin Tofahrn

Effekte

Damit die hinterlegte Audiospur nun optimal zu den Videofrequenzen passt, kann das Tempo der Clips reguliert werden. Der Einsatz von Zeitraffern oder Slow-Motion-Videos erregt Aufmerksamkeit und verleiht dem Reel eine persönliche Note. Auch das Zurückspulen eines Videos mithilfe des Rückwärts-Pfeiles ist möglich. Neben den Videos lassen sich Songs zudem beschleunigen oder verlangsamen.

Visuelle und akustische Elemente können Sie so ideal aufeinander abstimmen. Instagram Reels ähneln dadurch oft einem Kurzfilm. Alternativ können Sie auch das sogenannte Synchronisierungs-Tool nutzen. Das Feature stimmt kurze Videos automatisch auf die Beats der Musik ab und spart zugleich das manuelle Zusammenschneiden.

Effekte bei Instagram Reels

Screenshot: Ann-Kathrin Tofahrn

Text im Video

Wie bei Instagram Stories gibt es bei den Reels ebenfalls die Option, Text hinzuzufügen. Das Schriftfeld kann an einer beliebigen Stelle im Bild platziert werden. Dabei ist wichtig, dass es bei der Positionierung keine Überschneidung mit dem Kommentarfeld oder dem Like-Button gibt. Die umfangreiche Auswahl an Schriftarten sowie das Variieren der Schriftgröße erlauben eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten.  Alternativ kann der Text auch farbig hinterlegt werden oder als dynamisches Element verankert werden.

Mehr über Social Media lernen!

Nehmen Sie an unseren Social Media Webinaren teil oder sehen Sie sich eine Aufzeichnung an!

Zu den Social Media Webinaren
Text erstellen für Instagram Reels

Screenshot: Ann-Kathrin Tofahrn

Markierungen

Sobald das Reel inhaltlich fertig ist, müssen abschließend die Rahmenbedingungen festgelegt werden. Ort, Personen und die Reelbeschreibung mit wichtigen Hashtags beim Erstellen des Post dürfen nicht fehlen. In der Regel erkennt die App von Instagram durch die sogenannte Ortungsfunktion schon von selbst, an welchem Standort die Videoaufnahmen erstellt worden sind. Natürlich können Sie den Ort aber auch manuell über die Suchfunktion der App auswählen. Nicht zu vergessen ist nun noch die Personenmarkierung. Oft reicht es schon aus, die Anfangsbuchstaben der zu markierenden Person einzugeben und Instagram schlägt eine Vielzahl von befreundeten Personen bereits vor.

Beschreibungstext

Die vermutlich größte Herausforderung ist das Formulieren eines Beschreibungstextes. Er sollte kurz und präzise sein, um die Aufmerksamkeit der Leserschaft nicht zu langweilen und dennoch sollten alle wichtigen Informationen enthalten sein. Emojis erfreuen sich dabei an großer Beliebtheit, da sie nicht nur optisch den Textbaustein auflockern, sondern auch Emotionen besser transportieren können.

Hashtags

Last but not least: ein kleines Symbol mit großer Bedeutung. Hashtags ordnen Content in verschiedene Kategorien ein und helfen Social Media Usern mit einer Art Filterfunktion, Inhalte gezielt zu finden. Nutzen Sie Schlagworte für die Reels, die den Inhalt des Videos passend beschreiben, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Reichweite erhöht und die Nutzer das Reel eingeblendet bekommen, die nach den verwendeten Begriffen gesucht haben.

Warum Instagram Reels für meine Firma?

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Ein allbekanntes Sprichwort und nicht zu unterschätzen. Das Platzieren in der organischen Suche bei Google ist hart umkämpft und garantiert bei der aktuellen Trendbewegung nicht mehr das Erreichen der jüngeren Zielgruppe. Social Media Marketing gewinnt dadurch zunehmend an Bedeutung. Instagram hingegen erobert die Herzen der Generation Z und eröffnet somit ganz neue Möglichkeiten. Vordergründig Teenager und junge Erwachsene tummeln sich auf der Social Media Plattform und werden unterbewusst stetig mit Werbeanzeigen versorgt. Oftmals in Form von Instagram Stories, die zwischen den Beiträgen von befreundeten Profilen erscheinen oder in Form von Influencer Marketing, bei dem im Feed einzelne Produkte aktiv von Instagrammern beworben werden. Warum nicht also auf den Zug aufspringen und sich auf dem Markt mitplatzieren?

Um eine Basis zu schaffen, sollten Sie im ersten Schritt einen Unternehmensaccount auf Instagram erstellen, der Ihre Firma optimal im Netz präsentiert. Empfehlenswert ist dabei, die Unternehmensfarbe und auch das Logo miteinzubinden, um den Wiedererkennnungswert zu steigern. Bestenfalls als Titelbild und eine kurze Unternehmensbeschreibung ist auch nicht verkehrt. Die Anzahl der Follower ist noch sehr übersichtlich? Kein Problem! Durch das Posten der ersten Beiträge, Stories oder Reels gewinnt der Account auf Instagram von ganz allein eine gewisse Reichweite. Der Algorithmus der Plattform erkennt anhand des Accounts und dessen Followern eine mögliche Zielgruppe und spielt es gezielt an diesen Personenkreis aus. Instagram-Gewinnspiele können dabei helfen.

Welche Inhalte soll ich posten?

Nun bleibt die Frage, mit welchem Inhalt der Social Media Account gefüttert werden soll. Eine allgemeine Formel hierfür gibt es nicht, da vieles auch Geschmackssache ist. Es empfiehlt sich, mit einem Instagram Reel zu starten, in dem das Unternehmen kurz präsentiert wird. Eine Führung durch die Firma oder das Vorstellen von Mitarbeitern weckt das Interesse der Zuschauer und gibt einen anfänglichen Einblick in die Unternehmensphilosophie. Im nächsten Schritt können Sie sich dann an das Bewerben von Produkten oder Dienstleistungen wagen.

Doch Reels können noch einiges mehr. Unternehmensprozesse wie die Fertigung von Materialien oder interne Abläufe lassen sich hervorragend mithilfe von Kurzvideos ablichten und mit einem Beschreibungstext erklären. Auch Einblicke in Events und Firmenveranstaltungen sorgen für eine attraktive Außendarstellung und locken möglicherweise potenzielle Bewerber an. Die Mitarbeitersuche bzw. das Online Recruitment mithilfe von Instagram Reels erweist sich als außerordentlich erfolgreich. Dynamische Clips und O-Töne von Mitarbeitern wirken um einiges attraktiver als träge Stellenausschreibungen und werden zudem oft als authentischer wahrgenommen. Daher gilt: Keine Scheu beim Einsatz von Gesichtern und Personengruppen. Sie strahlen häufig Vertrauen aus und gewinnen als Sympathieträger die Zielgruppe oftmals ohne große Worte.

Kleiner Tipp: Wer nun gerne starten würde, aber noch keine eigene Idee hat oder sich erstmal umschauen möchte, kann für den Start auch erst einmal auf Templates zurückgreifen. Instagram stellt Vorlagen von öffentlichen Usern zur freien Verfügung und erlaubt das Kopieren der Musik sowie die Dauer von einzelnen Clips. Zur Fertigstellung des Reels müssen lediglich eigene Inhalte eingefügt werden.

Neu: Instagram Reels planen

Für Internetkram bleibt im Tagesgeschäft keine Zeit? Auch dafür gibt es eine Lösung! Mit dem Meta Creator Studio lassen sich Reels ganz einfach für eine bestimmte Uhrzeit vorplanen, sodass der Upload automatisch stattfindet. Das Tool ist für alle eingeloggten Nutzer zugänglich und nutzbar. Indem man einen Instagram-Feed erstellt und sein fertiggestelltes Reel hochlädt, kann über einen kleinen Pfeil in der linken unteren Ecke der Zeitpunkt des Postings festgelegt werden.

Wie bei allem gilt auch hier: Übung macht den Meister. Viel Spaß beim Ausprobieren! Falls Sie zum Thema Instagram beraten werden möchten, kontaktieren Sie gerne unsere Social Media Agentur.

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zum Thema Instagram

Erfahren Sie mehr zu Instagram für Unternehmen.

Sie wünschen sich mehr Reichweite? Dann probieren Sie es mit einem Gewinnspiel auf Instagram! Wir geben Ihnen Tipps.

Instagram Gewinnspiel
Instagram Takeover Symbolbild

Wenn Sie Ihre Marke bekannter machen möchten, können Sie mit Influencern zusammenarbeiten. So organisieren Sie Ihren Takeover.

Instagram Takeover