Gelbe Seiten

Wo sich Werbung lohnt

Ein Verzeichnis, das jeder kennt und (fast) jeder nutzt. Im Schnitt lassen Kunden, die Sie über Gelbe Seiten gefunden haben, fast dreimal so viel Geld bei Ihnen wie andere. Werbung in Gelbe Seiten zahlt sich aus!

Kostenlose Beratung anfordern

Gelbe Seiten

Wo sich Werbung lohnt

Ein Verzeichnis, das jeder kennt und (fast) jeder nutzt. Im Schnitt lassen Kunden, die Sie über Gelbe Seiten gefunden haben, fast dreimal so viel Geld bei Ihnen wie andere.

Kostenlose Beratung anfordern

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Große Bekanntheit und Reichweite
    90 % der Deutschen kennen die Marke Gelbe Seiten. Mehr als jeder Dritte nutzte innerhalb von 12 Monaten das Branchenverzeichnis.*

  • Ideal für die Neukundengewinnung
    61 %, die nach Recherche bei Gelbe Seiten beim Anbieter kaufen, sind Neukunden. Mit 852 Euro gibt es unter den Verzeichnissen die höchsten Durchschnittsausgaben.*

  • Seriöse Informationsquelle
    Für 92 % sind Gelbe Seiten bei der Suche eine wichtige Informationsquelle. Das Branchenverzeichnis liefert 79 % eine wertvolle Entscheidungshilfe bei der Wahl eines Anbieters.*

Gelbe Seiten Vorteile

Durchschnittlich 885 Euro gaben Nutzer bei einem Unternehmen aus, nachdem sie dieses im Verzeichnis Gelbe Seiten gefunden hatten. Und dieser Auftragswert ist gegenüber dem Vorjahr um satte 229 Euro gestiegen, wie die aktuelle GfK-Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien ermittelte. Dagegen haben Nutzer, die über eine Google-Suche zu Kunden wurden, lediglich 313 Euro im Geschäft gelassen oder für eine Dienstleistung bezahlt.

Schon damit liegt auf der Hand, dass ein Firmeneintrag in dem Branchenverzeichnis eigentlich ein Muss ist. Das gilt natürlich besonders für die zunehmend beliebte Online-Version. Doch auch die nach wie vor gedruckte Ausgabe von Gelbe Seiten hat längst noch nicht ausgedient – ob für Dienstleister, Einzelhändler, Handwerker, Hersteller oder andere Unternehmen jeder Größenordnung. Die besonderen Stärken des Verzeichnisses liegen dabei unter anderem im lokalen und regionalen Bereich.

Award für Gelbe Seiten 1. Platz beim Kundenservice

Gelbe Seiten ist eines der beliebtesten Online-Portale

Das Branchenverzeichnis wurde zum wiederholten Male mit dem Award „Deutschlands Beste Online-Portale“ ausgezeichnet. Das Deutsche Institut für Service-Qualität und n-tv wollen von Verbrauchern alljährlich wissen, welche Anbieter am beliebtesten sind. Bei der Umfrage unter mehr als 44.000 Verbrauchern landet Gelbe Seiten beim Kundenservice auf dem ersten Platz.

Sie möchten kostenfrei und unverbindlich beraten werden?
Rufen Sie uns gerne an: +495115352203

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Kostenfreie Beratung anfordern

Was bietet der Firmeneintrag in Gelbe Seiten?

Wer sich der Sache noch nicht sicher ist, muss keinesfalls die Katze im Sack kaufen. Für Unternehmen, die sich neu in Gelbe Seiten eintragen, gibt es die sogenannten Premium-Funktionen für drei Monate kostenlos als Starteintrag bei gelbeseiten.de und in der App. Das bedeutet:

  • Das Unternehmen rankt besser bei der Suche in der Online-Version.

  • Zusätzliche Fotos oder Videos können dem Eintrag hinzugefügt werden.

  • Es gibt Verlinkungen zu Social Media.

Nach Ablauf der Testphase wird der Eintrag automatisch auf den Basiseintrag umgestellt, wenn das Unternehmen sich nicht für die höherwertige Variante entscheidet. Inhaltliche Änderungen können selbst vorgenommen oder dem jeweiligen Verlag mitgeteilt werden.

Der Basiseintrag beinhaltet die grundlegenden Kontaktdaten der Firma wie Firmennamen, Anschrift, Telefonnummer und Öffnungszeiten. Im Detail gibt es hier geringfügige regionale Unterschiede. Dieser Eintrag ist kostenlos.

Die Premium-Features vereinbaren Unternehmen mit den Medienberatern des Verlags, der für die jeweilige Region zuständig ist.

Mehr Sichtbarkeit über den Basiseintrag hinaus

Werbeformen heißen die Optionen, die Unternehmen kostenpflichtig zum Grundeintrag bestellen können:

So könnte Ihre Werbung in Gelbe Seiten aussehen:

Online …

Gelbe Seiten App

… Print

Für Ihre gedruckte Textanzeige haben Sie vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Verschaffen Sie Ihrer Anzeige mehr Aufmerksamkeit mit zusätzlichen Gestaltungselementen: 

  • Schriftfarbe: Schwarz, Blau, Rot, Gelb, Grün oder Grau

  • Präsenzrahmen (Schwarz oder farbig)

  • Foto

  • Logo

  • Aktions-Slogan

  • QR-Code

  • Social-Media-Buttons

  • WhatsApp-Zeile

  • Info-Block für Produkte & Leistungen

  • Nennung als Meisterbetrieb

  • Nennung als Ausbildungsbetrieb

  • Geschäftszeiten

  • Web-Adresse, E-Mail & Mobilfunknummer

Tipp: Gewinnen Sie noch mehr Aufmerksamkeit mit der Bewertungsbanderole

Mit der Bewertungsbanderole schlagen Sie die Brücke von Online zu Print: Wir übernehmen Ihre Gesamtwertung ab 4,0 Sternen – z. B. aus Ihrem Google My Business Eintrag – und platzieren sie aufmerksamkeitsstark direkt unter Ihrer Printanzeige.

Sie erzielen eine hohe Aufmerksamkeit für Ihr Angebot, denn die Bewertungsbanderole fällt auf und vergrößert optisch die Anzeigenfläche. Sie heben sich deutlich von Mitbewerbern ab! 

Printanzeige in Das Telefonbuch mit Bewertungsbanderolee

Sie möchten kostenfrei und unverbindlich beraten werden?
Rufen Sie uns gerne an: +495115352203

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Kostenfreie Beratung anfordern

Firmeneintrag in Gelbe Seiten – mit regionalem Schwerpunkt

Mit ca. 225 Millionen Suchen pro Jahr allein über Smartphones und Tablets ist eine Größenordnung erreicht, die einen Eintrag für die meisten Unternehmen logisch erscheinen lässt.

Wer nicht gleich in sechsstelligen Dimensionen Werbung betreibt, vor allem im räumlich begrenzten Radius, sollte sich zu den speziellen regionalen Angeboten beraten lassen. Beispielsweise gibt es für Hamburg nicht weniger als acht gedruckte Ausgaben unter dem Label „Gelbe Seiten regional“ für alle Bereiche von Norderstedt bis herunter nach Harburg. Der Eintrag muss aber nicht darauf beschränkt sein, denn zugleich hat jeder Band als „Wendebuch“ einen Serviceteil „Gelbe Seiten kompakt“ für stadtteilübergreifende Einträge.

Gerade in Ballungsräumen kann man also leicht den Überblick verlieren. Doch einerlei, ob es sich um regionale Werbung oder eine deutschlandweite Firmenpräsenz handelt, bei der Werbung in Verzeichnismedien stehen die Medienberater von Heise RegioConcept Unternehmen zur Seite, um den passenden Auftritt an der richtigen Stelle zu finden.

Gelbe Seiten kompakt Umschlagseite

Was ist Gelbe Seiten – und wer tut bloß so?

Die Idee, nach Branchen statt nach dem Alphabet geordnet Firmenverzeichnisse zu erstellen, ist so naheliegend, dass es in über 100 Ländern „Gelbe Seiten“ (in der jeweiligen Landessprache entsprechend benannt) gibt. Herausgeber von Gelbe Seiten in Deutschland ist die Deutsche Tele Medien (DTM) gemeinsam mit 17 Verlagen. Gelbe Seiten versteht sich als „Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote“, die als Buch, online und mobil sowie als Apps für Smartphone und Tablet zur Verfügung stehen. Medienübergreifend gab es 2020 bundesweit über 700 Mio. Nutzungen.

Aus gutem Grund ist Gelbe Seiten eine geschützte Marke, die sich auch auf die gelbe Farbe bezieht. Denn immer wieder werden Unternehmen abgezockt: mit sündteuren Eintragungsverträgen in „Gelben Branchenbüchern“ und ähnlich klingenden Fantasieverzeichnissen, oft getarnt als Bitte, die Aktualität eines tatsächlich bestehenden Eintrags in Gelbe Seiten – manchmal absichtlich verfälscht – zu bestätigen bzw. korrigieren.

Nicht selten gibt es solche Gelbe-Irgendwas-Verzeichnisse auch tatsächlich, sie sind aber bei Verbrauchern völlig unbekannt; zwar kann man sich „erfolgreich“ dort eintragen, doch Kosten und Nutzen stehen in einem völlig irrationalen Verhältnis – im Gegensatz zu Gelbe Seiten, wo ein kostenloser Starteintrag nach drei Monaten automatisch in den ebenfalls kostenlosen Grundeintrag überführt wird, wenn das Unternehmen kein anderes Modell wählt.

Damit nicht zu verwechseln sind übrigens die seriösen Gelbe Seiten in Österreich und der Schweiz, die – aber von anderen Verlagen herausgegeben – in ähnlicher Weise erscheinen.

Warum halten sich Gelbe Seiten so erfolgreich?

Als reines Printverzeichnis kann ein derartiges Produkt heute nicht mehr bestehen, auch wenn vor allem die ältere Generation noch gerne darauf zurückgreift (… und als Backup für den Fall, dass einmal ein Internetzugang hakt, ist das Buch ebenfalls nicht zu verachten). Es ist die vielseitige Online-Version, die Gelbe Seiten zuletzt alleine bei der mobilen Nutzung einen Zuwachs von 30 Prozent bescherte.

Die GfK-Studie belege, dass „91 Prozent der Menschen in Deutschland Gelbe Seiten kennen. Für 96 Prozent der Nutzer ist das Verzeichnis eine seriöse Informationsquelle, und 92 Prozent schätzen Gelbe Seiten als wichtigen Begleiter für die Suche in der Region“, sagt Dirk Schulte, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft.

Darüber hinaus sorgen neue Features bei Gelbe Seiten sowohl für Suchende als auch für Unternehmen mit einem Firmeneintrag oder einer Werbeanzeige für ein attraktives Nutzererlebnis. Aktuelles Beispiel dafür ist etwa der Vermittlungsservice für Dienstleister und deren Kunden über das Verzeichnis.

Die GfK-Studie zeigt denn auch, welche Gründe ausschlaggebend dafür sind, die Suche nach einem Unternehmen in Gelbe Seiten durchzuführen. Den Suchenden ist es wichtig,

  • einen seriösen, qualifizierten Anbieter zu finden,

  • bei nur gelegentlichem Bedarf für die entsprechende Branche eine neue Orientierung zu bekommen,

  • Telefonnummer und Adresse auf Basis von Empfehlungen zu erfahren.

Und auch bei der jüngeren Generation kommen Gelbe Seiten gut an: Über die Plattform TikTok erzielte eine Initiative zur Steigerung der Markenbekanntheit von Gelbe Seiten bei jungen Menschen auf Anhieb über 5,2 Millionen Videoaufrufe. Der Unternehmens-Account zählt mit mittlerweile über 44.000 Followern zu den deutschlandweit erfolgreichsten, mit Clips wie diesem, der über 600.000-mal angeklickt wurde – vielleicht ein wenig albern, aber wirkungsvoll.

Eine kurze Chronik von Gelbe Seiten

  • 1886: Reuben H. Donnelley gilt als Erfinder der „Gelben Seiten“ (Yellow Pages) in den USA. Die Wahl der Farbe Gelb geht angeblich auf einen Drucker zurück, dem das weiße Papier bei der Herstellung eines Telefonverzeichnisses ausgegangen war.

  • 1925: Erstmalig erscheint das „Branchen-Fernsprechbuch für den Oberpostdirektionsbezirk Hamburg“, herausgegeben vom Hamburger Adressbuch-Verlag, einem Rechtsvorgänger der Dumrath & Fassnacht KG (GmbH & Co.), zusammen mit der Reichspostreklame.

  • 1949: Das erste Branchen-Fernsprechbuch für Hamburg nach Kriegsende hat 368 Seiten. „Abbrucharbeiten“ und „Zylinderstifte“ als erster bzw. letzter Eintrag halten sich über Jahrzehnte.

  • 2006: Ein zunächst schwerer Schlag für die Deutsche Telekom Medien – das Deutsche Patent- und Markenamt entzieht der Herausgeberin die Markenrechte. Die Entscheidung wird aber 2010 vom Bundespatentgericht wieder aufgehoben.

  • 2007: gelbeseiten.de ist für mobile Geräte optimiert und verfügt auch über eine Kartensuche.

  • 2012: Auf der Gelbe-Seiten-Website werden Bewertungen von Geschäften durch Nutzer möglich, die sich registriert haben.

  • 2020: Alle Produkte von Gelbe Seiten gemeinsam verzeichnen über 700 Millionen Nutzungen. Im gleichen Jahr wird die App von Gelbe Seiten 3,5 Millionen Mal heruntergeladen.

Sie möchten kostenfrei und unverbindlich beraten werden?
Rufen Sie uns gerne an: +495115352203

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Kostenfreie Beratung anfordern

Eine breite Service-Palette für die Nutzer von Gelbe Seiten

Vertrauen überträgt sich

Ein vertrauenswürdiges Werbeumfeld spielt vor allem online eine große Rolle – dies ist bei manch anderen Social-Media-Kanälen mitunter nicht gewährleistet. Gelbe Seiten hat in diesem Bereich nicht nur gut belegte hohe Zustimmungsraten (für 96 Prozent der Nutzer ist das Verzeichnis eine seriöse Informationsquelle), sondern erwirbt sich auch durch sorgfältig organisierte Services Vertrauen.

So wurde ein Schlüsseldienst-Service mit Türöffnung zum Festpreis Testsieger bei der Stiftung Warentest. Der Service wird über Gelbe Seiten vermittelt und zeichnet sich nach dem Urteil der Tester neben guter Fachlichkeit durch eingehaltene Kosten, eine sehr gute Hotline und kurze Wartezeiten aus, im Gegensatz zu allen anderen mit „mangelhaft“ bewerteten Schlüsseldienst-Vermittlern im Test.  Es leuchtet ein, dass eine solche Nutzererfahrung mit einem Verzeichnis sich in gewissem Maße auch auf andere Firmen in Gelbe Seiten „vererbt“. Damit hängt es wohl auch zusammen, dass mit 57 Prozent mehr Nutzer nach einer Suche über Gelbe Seiten Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen als nach Suchen über Google.

Eine repräsentative Befragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität und des Nachrichtensenders n-tv mit über 40.000 Teilnehmern bewertete 2020 624 Online-Portale aus 53 Branchen hinsichtlich der Zufriedenheit mit Angebot, Leistung, Kundenservice und Internetauftritt. Gelbe Seiten kam hier unter die ersten Drei der besten deutschen Online-Portale bei Branchenverzeichnissen – mit Platz 1 beim Kundenservice.

*GfK-Studie: Die Bekanntheit und Nutzung der Verzeichnismedien 2020.