Keyword Singular oder Plural

„It’s a bit tricky“ – wie so oft beim Thema Suchmaschinenoptimierung. Und wenn das schon einer der SEO-Obergurus von Google, John Mueller, in einem Hangout selbst sagt… Die Frage, ob bei der Optimierung von Keywords Singular oder Plural etwas ausmacht, ist tatsächlich ähnlich vertrackt wie Muellers Antworten dazu.

Wissen sollten Sie jedenfalls: Die Suchergebnisse unterscheiden sich, wenn Sie einen Suchbegriff einmal in der Einzahl, das andere Mal in der Mehrzahl eingeben. Probieren Sie es aus. Das kann auch heißen: Wenn Sie Singular oder Plural „richtig“ wählen, schafft es Ihre Seite auf einen besseren Platz im Ranking. Doch was ist „richtig“?

Wie wichtig ist Singular und Plural bei Keywords überhaupt?

Bevor Sie hingehen und vielleicht sogar gut funktionierende Seiten mit dem eisernen Besen nach Keywords in vermeintlich falschem Numerus durchkämmen – prüfen Sie zuerst, wie viel Aufwand sich hier lohnt. Keywords suchen und optimieren fängt sicher nicht mit dieser Frage an. Aber Sie können mit einfachen Mitteln zu einem Anfangsverdacht kommen, ob Sie hier ein Problem haben. Dazu weiter unten mehr.

Zunächst zum besseren Verständnis der Kern der Aussagen von John Mueller:

  • Grundsätzlich versteht der Suchalgorithmus dasselbe Wort im Singular und im Plural als identische Wörter. Deutlich wichtiger ist, dass Suchbegriff und Inhalt zusammenpassen.

  • Aus dem Zusammenhang der Suchanfrage kann sich trotzdem ein leichter Unterschied ergeben, weil der Nutzer zum Beispiel „DVD“ sucht, wenn er eine Definition benötigt, aber „DVDs“, wenn er sich welche kaufen will.

  • Optimierungen nach dem Kriterium Singular oder Plural sollten eher sachte erfolgen, eben weil die Unterscheidungen etwas unsicher und fließend sein können. Teilen sich mehrere Seiten dasselbe Keyword, kann es im Einzelfall sinnvoll sein, auf einer Seite stärker den Singular, auf der anderen den Plural zu verwenden.

Keywords im Plural oder Singular wählen

Die Keywords DVD und DVDs liefern unterschiedliche Suchergebnisse, Quelle: google.com

Sie sehen an diesen ganzen Konjunktiven und Einschränkungen, dass es wahrscheinlich in den meisten Fällen an anderen Fehlern wie Keyword-Kannibalismus liegt, wenn eine Ihrer Seiten im Google-Ranking schwächelt. Falls Sie dennoch Gründe haben anzunehmen, dass Singular und Plural bei den Keywords im Spiel sind, oder wenn Sie einfach noch etwas Feintuning betreiben wollen, probieren Sie die folgenden einfachen Analysen.

Best Practice: 7 Schritte zur Fehlersuche bei Keywords in Einzahl und Mehrzahl

Wichtig für Ergebnisse ohne „Schlagseite“ ist, dass Sie die vorgeschlagenen Google-Suchen bzw. -Werkzeuge unangemeldet einsetzen. Sollte also beim Aufruf von Google rechts oben auf der Seite nicht der Button „Anmelden“ erscheinen, sondern ein Profilbild, dann klicken Sie dieses an und melden sich zunächst ab. Zusätzlich können Sie Ihren Browser auf den privaten Modus einstellen, indem Sie zum Beispiel ein „neues privates Fenster“ oder ein „neues Inkognito-Fenster“ auswählen.

  • Schritt 1: Als Erstes suchen Sie nach einem der für Ihre Website elementaren Suchbegriffe  und notieren die Anzahl der Suchergebnisse und auf welcher Suchergebnisseite Sie an welcher Position erscheinen. Eventuell müssen Sie die Suche einengen, zum Beispiel indem Sie die Stadt oder Gemeinde Ihres Standortes mit eingeben.

  • Schritt 2: Kontrollieren Sie auf der aufgefundenen Seite, ob bzw. wie oft das Keyword dort im Singular oder Plural vorkommt.

  • Schritt 3: Wiederholen Sie die Suche mit demselben Suchbegriff, dieses Mal aber im Plural statt Singular (oder umgekehrt), und notieren Sie wiederum Trefferzahl und Ihr Ranking.

  • Schritt 4: Rufen Sie Google Trends auf. Hier ist als Suchraum Deutschland und die letzten 12 Monate eingestellt; das können Sie abändern. Geben Sie bei „Suchbegriff einfügen“ Ihr Keyword im Singular ein und bestätigen mit der Entertaste. Sie bekommen eine Verlaufskurve und die Option „+ Vergleichen“. Hier geben Sie dasselbe Keyword im Plural ein. Jetzt erscheint links von den Kurven ein Balkendiagramm, mit dem Sie vergleichen können, um wie viel häufiger Nutzer mit diesem Keyword abhängig vom Numerus eine Suche starten.

  • Schritt 5: Ist der Numerus Ihres Keywords auf Ihrer Website identisch mit dem bei Google Trends häufigeren Suchbegriff und der von Ihnen getesteten Google-Suche mit dem (eventuell) besseren Ranking, gibt es wahrscheinlich kein Singular-Plural-Problem mit diesem Keyword.

  • Schritt 6: Gibt es hingegen deutliche Abweichungen, dann können Sie prüfen, ob Sie den Numerus des Keywords auf Ihrer Seite ohne sprachliche oder inhaltliche Verrenkungen so ändern können, dass er den Such- bzw. Trends-Ergebnissen entspricht.

  • Schritt 7: Wenn Sie das Resultat einer solchen Änderung testen wollen, indem Sie eine erneute Suche wie unter Punkt 1 durchführen, müssen Sie zunächst die entsprechende Seite von Google neu crawlen lassen. (Voraussetzung dafür ist, dass Google Ihre Website-Inhaberschaft vorliegt.)

Fazit: Erst eine umfassende Keywordanalyse bringt klare Ergebnisse

Keywords zu optimieren, gehört in den feinen Details dann zum Fachgebiet erfahrener SEO-Spezialisten, auch wenn selbst kostenlose SEO-Tools bereits einiges an Möglichkeiten zur Keyword-Optimierung mitbringen. Hier stellt sich aber immer die Frage, mit wie viel Aufwand eine spürbare Verbesserung des Rankings beim Do-it-yourself-Verfahren verbunden ist.

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zum Thema Suchmaschinenoptimierung

Erfahren Sie mehr zu Keywordrecherche für Unternehmen.

Long-tail Keywords

Die richtigen Long-tail Keywords für Ihr Unternehmen nutzen und richtig einsetzen.

Long-tail Keywords
Videomarketing

Videomarketing: Wie Sie die besten Keywords für YouTube finden.

Keywords für YouTube