Vimeo-Kanal gestalten

Unternehmen, die kommerzielle Inhalte auf der Plattform Vimeo präsentieren wollen, checken auf Vimeo PRO ein. Vor dem Take-off des neuen Accounts lässt sich dort mit den Settings gestalten, wie das Corporate Design angemessen einfließen soll. Auch ab dem ersten Video-Upload lotst das gut strukturierte Hilfecenter nachvollziehbar durch die zahlreichen Optionen, die ein Vimeo-Kanal bietet.

Und für Sie? Mobil, Desktop oder TV?

Schon beim Hochladen stehen drei grundsätzliche Möglichkeiten offen. Am komfortabelsten ist der Upload zu Vimeo von einer eigenen Dropbox aus. Hier kann man sogar ein automatisches Hochladen aktivieren. Auf welche Ordner Vimeo dabei zugreifen kann, ist begrenzbar. Im selben Tool wird übrigens auch die Verbindung zu den fünf wichtigsten sozialen Netzwerken eingestellt.

Ein gute Option ist, von neuen und bereits hochgeladenen Videos ein für alle Mal mobile Versionen zu generieren. Um den Account zu managen, Videos hochzuladen oder auch, teilweise offline, Filme anzusehen, bietet Vimeo – etwa mit intelligenten eigenen Apps – eine breite Palette von Zugriffsmöglichkeiten für die wesentlichen Systeme iOS, Android und Windows Phone bzw. Windows 8 App. Standard ist auch, Vimeo auf geeigneten TV-Geräten zu nutzen. Das Gerät oder die Set-Top-Box muss dazu lediglich Verbindung zum Internet bzw. zum Rechner herstellen können.

Bonuspunkte im Marketing sammeln

Kleinere Unternehmen werden genau kalkulieren, ob eine Videoproduktion durch Profis das Marketing-Budget zu sehr strapaziert. Hier macht sich bezahlt, dass Vimeo „eigentlich“ ein Fanklub von Filmliebhabern ist. Es gibt auf der Plattform nämlich eine (allerdings englische) Videoschule! „Möchtest du mit nichts außer deinem Telefon Videos erstellen, die sich sehen lassen können?“ – Solche Basics, ebenso wie die Videobearbeitung per Windows Movie Maker, iMovie oder Adobe Premiere, erklärt Vimeo in kurzen Episodenclips, die im PRO-Account alle kostenlos sind.

Vimeo ist – was man vor lauter guten Filmen leicht aus den Augen verliert – ein Netzwerkmedium. Und zwar mit etwas gepflegteren Umgangsformen als in vielen anderen Foren. (Den Tonfall gibt der lässig-präzise Ton des ausgezeichnet gemachten Newsletters vor.) Wer Vimeo also z.B. nutzt, um bestimmte Themen zu besetzen, ist bei den Gruppen der Plattform richtig. Klarerweise ist hier wie bei allen Social Media aber auch eigenes Engagement gefordert, also personelle Ressourcen. Weitere Fragen beantwortet bei Vimeo ein gut ausgebauter FAQ-Bereich mit einem ganzen Dutzend Kategorien – und sogar ein leibhaftiges Support-Team.

 

Verpassen Sie keinen Blog-Beitrag mehr! Einfach E-Mail-Adresse in das unten stehende Feld eintragen und wöchentlich tolle Tipps aus der Online-Marketing-Welt erhalten. 

 

Beitrag bewerten