Suchmaschinen organisieren die Ergebnisausgabe für Suchanfragen nach einem dualen Konzept. Für ein eingegebenes Schlüsselwort erzeugen sie zwei unterschiedliche Ergebnisbereiche anhand jeweils eigener Suchalgorithmen. Der eine Bereich enthält die Liste der bezahlten Einträge, der andere die organischen Suchergebnisse. In der Struktur der Ergebnisdarstellung werden beide Bereiche optisch deutlich voneinander getrennt.

Suchmaschinenwerbung (SEA) konzentriert sich darauf, Seitenverweise als Sponsorenlinks im Suchergebnis unterzubringen. Sie werden im Bereich bezahlter Einträge angezeigt. Dagegen wird die Platzierung einer Seite unter den organischen Suchergebnissen nicht gekauft, sondern ist das Ergebnis von Aktivitäten der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Beide Konzepte sind Bestandteile des Suchmaschinenmarketings.

Ein gutes Ranking in der Liste der organischen Suchergebnisse wird über die OnPage-Optimierung des Seiten-Contents und über Aktivitäten der OffPage-Optimierung erreicht. Sie befasst sich mit der natürlichen Integration einer Seite in den Kontext einer erfolgreichen Backlinkstruktur.

Zurück zum Glossar

Beitrag bewerten