Was ist ein Keyword?

Als Keyword bezeichnet man ein Schlüsselwort oder einen Suchbegriff, der in die Suchmaske von Suchmaschinen wie Google eingegeben wird. Die Suchmaschinen gleichen diesen Suchterm durch ihre Algorithmen mit dem jeweiligen Index ab. Im Anschluss erhält der User Suchergebnisse (SERP), in denen der gesuchte Begriff eine große Rolle spielt. Im Online-Marketing und in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) bilden Keywords die Basis, um Content wie Blogartikel oder aktuelle News bei Google zu finden.

Kostenfreie SEO Webinare

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen. Jetzt anmelden oder Aufzeichnungen anfordern!

SEO Webinare

Welche Rolle spielen Keywords in der Suchmaschinenoptimierung?

Damit eine Website in den Suchmaschinen möglichst gut rankt, ist es wichtig, das Fokus-Keyword zu kennen. Darunter versteht man Suchbegriffe, an denen sich ablesen lässt, worum es auf der Seite geht. Suchmaschinen nutzen diese Haupt-Keywords, um die Website inhaltlich einzuordnen. Aus diesem Grund ist die zentrale Aufgabe beim SEO, die Suchbegriffe der Suchintention der Nutzer anzupassen. Dabei helfen die Keywordrecherche, die Keywordoptimierung und die Analyse der Keyworddichte. Mit einem Tool wie WDF*IDF kann das thematische Umfeld von Keywords analysiert werden.

Klassifizierung von Keywords – Welche Keyword-Arten gibt es?

Für das SEO einer Website können, je nach Positionierung, folgende Keyword-Arten relevant sein:

  • Brand Keyword: Der Firmenname (z. B. Microsoft oder Nike) steht im Fokus
  • Money Keyword: Hier geht es um Dienstleistungen oder Produkte (z. B. „Reise buchen“ oder „Auto kaufen“)
  • Informational Keyword: ein Suchbegriff, der Usern Lösungen für Probleme liefert (z. B. „wie Wäsche waschen“ oder „Sehenswürdigkeiten Rom“)
  • Commercial Keyword: eine Suchanfrage mit einer klaren Kaufabsicht (z. B. „Hostel Berlin buchen“)
  • Transactional Keyword: Der Suchterm lässt ebenfalls auf eine Kaufabsicht schließen. Der Unterschied ist, dass der User eine Transaktion durchführen möchte (z. B. „Adobe PhotoShop Download“)
  • Navigational Keyword: Die Suchintention ist das gezielte Finden einer Unterseite, um sich nicht durch die Website klicken zu müssen (z. B. „Jüdisches Museum Berlin Öffnungszeiten“)
  • Compound Keyword: Der Firmenname und dazugehörige Produkte bzw. Dienstleitungen werden kombiniert (z. B. „Samsung Smartphone kaufen“)
  • Sonstige Keywords ohne Bezug zu Markennamen oder Produkten: z. B. „super Website“ oder „Badetücher“

Die Keyword-Arten können in Short-Tail, Mid-Tail und Long-Tail Keywords unterteilt werden:

  • Die Bezeichnung Short-Tail impliziert kurze Keyword-Phrasen wie „Pullover bestellen“ oder „Jacke kaufen“, die in der Regel ein hohes monatliches Suchvolumen aufweisen.
  • Dagegen haben Mid-Tail Keywords meist ein mittleres Suchvolumen und enthalten bis zu drei Suchbegriffe (z. B. „Lokal in Bonn“).
  • Long-Tail Keywords sind länger, komplexer und zeichnen sich durch ein vergleichsweise geringes Suchvolumen aus (z. B. „Konfitüre aus Himbeeren ohne Zucker selber machen“).

Kostenfreie Online Marketing Beratung

Steigern Sie Ihre Reichweite und werden Sie sichtbar für Ihre Kunden!

Kostenfrei beraten lassen!

Suchbegriffe OnPage und OffPage

Ferner unterscheidet man zwischen Keywords OnPage und OffPage:

  • Der Bereich OnPage zielt darauf ab, Google zu signalisieren, dass sich eine Website um ein bestimmtes Schlüsselwort dreht. Die Hauptabsicht beim SEO ist, die Seite für diesen Begriff bestmöglich ranken zu lassen. Um das zu erreichen, muss der Content einen Mehrwert bieten und ist im Idealfall nicht auf anderen Seiten zu finden. Eine weitere förderliche Methode der OnPage Optimierung ist das Setzen von Alt-Tags mit dem Fokus-Keyword bei Bildern.
  • OffPage Maßnahmen betreffen den sogenannten Anchor eines Backlinks, der die Zielseite beschreibt. Entscheidend ist, mit welchem Schlüsselwort der Hyperlink verlinkt wird, denn der Text sendet ein Signal an Google. Gehäufte Money Keywords können übrigens als Link-Spam gedeutet werden und zu Abstrafungen führen.