Werbung auf Instagram

„Das Boot trieb immer näher auf den Abgrund zu, die Strömung schien unbezwingbar. Die beiden Insassen schauten sich mit angsterfüllten Augen an, doch plötzlich …“ – Das bleibt der Fantasie des Lesers überlassen. Fest steht jedenfalls, dass Menschen gute Geschichten lieben. Wurden sie früher am Lagerfeuer erzählt, haben diese Rolle zu einem großen Teil längst (Bewegt-)Bilder übernommen. Erst das Fernsehen, dann das Smartphone. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass Instagram bereits 2018 die Schwelle von einer Milliarde aktiver Nutzer überschritt und damit derzeit eines der beliebtesten sozialen Netzwerke ist.

Instagram Stories: Bildergeschichten, die Interesse wecken

Rund die Hälfte davon nutzen täglich Instagram Stories, und hier schließt sich der Kreis: Das Feature ist eine von mehreren Möglichkeiten, als Werbetreibender am Erfolg von Instagram teilzuhaben und spannende Geschichten zu erzählen. Kurz, knackig, auf den Punkt: Eine Story ist gemeinhin maximal 5 (bei Bildern) bis 15 Sekunden (bei Videos) lang und wird zwischen anderen, von Nutzern erstellten Geschichten ausgespielt – im Vollbild, was einen Vorteil gegenüber Anzeigen im herkömmlichen Instagram-Feed bedeutet. Die Fotos oder Videos sind nur 24 Stunden lang sichtbar und können unter anderem nach Reichweite, Videoaufrufen, Traffic, Conversions, App-Installationen oder Markenbekanntheit gesteuert werden. Stories können zum Beispiel auch mit dem Werbeanzeigenmanager von Facebook erstellt werden.

Fotos, Videos, Karussells – diese Möglichkeiten gibt es für Werbung auf Instagram

Wer noch keine Erfahrungen mit Werbung auf Instagram gesammelt hat, kann zunächst eine Nummer kleiner starten. Das ist wortwörtlich gemeint: Photo-, Video- und Carousel-Ads sind Formate, die man auch von anderen Medien kennt. Sie nehmen nicht das ganze Display ein, sondern sind ins App-Umfeld eingebettet. Das macht sie nicht weniger wirkungsvoll, im Gegenteil. Ein kurzer Überblick:

  • Photo Ads sind eine klassische Werbeform. Sie fügen sich in den Stream der Nutzer ein und sind lediglich mit einem kleinen Schriftzug als Werbung gekennzeichnet. Da „Insta“ von Fotos lebt, sollten einige besondere Regeln beachtet werden. Zum einen sind das die technischen Spezifikationen, zum anderen sollten möglichst ausdrucksstarke Motive mit wenig Text genutzt werden.

  • Video Ads bringen Bewegung in die Werbung – und mehr. Die Vorteile eines Videos gegenüber einem Standbild sind offensichtlich: Mehr Action, mehr optische Möglichkeiten und das Erzählen kleiner Geschichten mit akustischen Elementen. Die Clips können bis zu einer Minute lang sein und müssen im Quer- oder im quadratischen Format vorliegen.

  • Carousel Ads verbinden mehrere einzelne Anzeigen zu einer zusammenhängenden, durch die der Nutzer mittels Wischen navigieren kann. Möglich sind bis zu zehn Bilder oder Videos, die einzeln mit einem Link hinterlegt werden können. Das Potenzial dieses Formats wird oftmals verkannt: Es kann eben mehr sein als eine bloße Aneinanderreihung von einzelnen sogenannten Karten. So kann hier etwa ein schneller Sortimentsüberblick geliefert oder ein besonderes Feature auf mehreren Karten besonders ausführlich vorgestellt werden. Seit 2018 sind Carousel Ads auch in den Instagram Stories nutzbar.

  • Collection Ads sind auf den ersten Blick leicht mit Carousel Ads zu verwechseln. Sie sind vor allem dazu gedacht, Nutzer noch einfacher zu einem und durch einen Kaufprozess zu leiten. Collection Ads werden nur mobil ausgespielt und bestehen aus einem Hauptvideo oder -bild sowie vier kleineren Bildern, die darunter in einem Raster dargestellt werden. So ist ein Teil des eigenen Sortiments sofort sicht- und klickbar, ohne die App verlassen zu müssen. Da das Hauptmotiv im Mittelpunkt steht, sollte es so gewählt werden, dass es schnell und wirksam Interesse weckt.

Neuerdings gibt es auch Werbeanzeigen im „Entdecken“-Feed

Natürlich bleibt die Werbewelt auch im Facebook-Universum, zu dem Instagram zählt, nicht stehen. Seit einigen Monaten können auch Anzeigen im „Entdecken“- (beziehungsweise „Explore“-)Bereich geschaltet werden. Der Feed führt Nutzer weg von seinen herkömmlichen Pfaden, sprich: altbekannten Konten, und hin zu Instagrammern, die Neues entdecken wollen.

Die Algorithmen  stützen sich dabei unter anderem auf das bisherige Nutzerverhalten, um individuell möglichst bevorzugte Inhalte anzuzeigen – man kennt das beispielsweise von Vorschlagslisten bei Musik- oder Film-Streamingdiensten. Die Anzeigen – Fotos oder Videos – werden ausgespielt, sobald ein Nutzer einen „Entdecken“-Post öffnet und ihn sich näher anschaut. Nach Unternehmensangaben nutzen mehr als 50 Prozent der Konten auf Instagram den Entdecken-Modus monatlich. Das Format ist vielversprechend, da man davon ausgehen kann, dass die „Explorer“ Neuem gegenüber besonders aufgeschlossen sind. Für Unternehmen bedeutet das eine gute Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen oder neue Zielgruppen zu erschließen. Mehr dazu lesen Sie in unserem Blogartikel „Instagram Explore: Werbeanzeigen im Entdecker-Feed“.

Fazit: Werden Sie zum Entdecker und testen Sie Werbung auf Instagram!

Früher musste man teure Zeitungsanzeigen oder TV-Sendezeit einkaufen, um als Unternehmen aufzufallen. Nicht nur, dass sich das kleine Betriebe nicht leisten konnten. Aufgrund der Streuverluste verpuffte auch viel Budget wirkungslos. Soziale Medien ermöglichen es, sehr zielgenau und mit wenig finanziellem Aufwand potenzielle Kunden anzusprechen. Instagram nimmt dabei unter den sozialen Medien eine Sonderstellung ein, da es auf die Macht der Bilder setzt und von einer sehr großen Community genutzt wird. Der kontinuierliche Ausbau der Werbemöglichkeiten lädt Unternehmen förmlich dazu ein, Neues auszuprobieren, ohne marketingtechnisch gleich Kopf und Kragen zu riskieren. Es spricht also nichts gegen Werbung auf Instagram.

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zum Thema Social Media

Erfahren Sie mehr zu Social-Media-Marketing für Unternehmen.

Instafeed

Wenn Sie noch Ideen für Ihren Instagram Feed brauchen, haben wir hier den richtigen Blogartikel für Sie!

Socia Media Strategie

Sie sind noch auf der Suche nach der richtigen Social-Media-Strategie? Wir helfen Ihnen dabei.

Wie funktioniert Werbung auf Instagram?
Beitrag bewerten