Was ist Unique Content?

Bei der Bezeichnung Unique Content handelt es sich um einen Begriff aus der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wörtlich übersetzt steht er für den einzigartigen Inhalt auf einer Website, der online nirgendwo anders zu finden ist. Manchmal klauen Autoren von anderen Webseiten ganze Sätze, was dann als Duplicate Content bezeichnet wird. Oder es entsteht ein unbeabsichtigtes Duplikat aus Unkenntnis über die Bestimmungen. Doch auch unwichtiger Inhalt, der mit dem gesuchten Thema der Suchmaschine wenig zu tun hat, wird als Duplicate Content eingestuft.

Es wird demnach immer wichtiger, bei Webpräsenzen Zeit und Geduld in das Verfassen von Texten zu investieren. Bei kopierten Inhalten kann Google sogar Strafen verhängen. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit von Unique Content. Jeder kann mithilfe von Programmen im Internet nach Duplikaten zu eigenen Texten suchen. (Beispiele dafür sind CopyScape oder der Plagiatsprüfer von smallseotools.com). Lässt sich damit ein Duplikat finden, sollte der Verantwortliche zu einer Änderung aufgefordert werden.

Kostenfreie Online Marketing Beratung

Steigern Sie Ihre Reichweite und werden Sie sichtbar für Ihre Kunden!

Kostenfrei beraten lassen!

Wie wirkt sich Unique Content auf den Google Algorithmus aus?

Der Unique Content spielt bei der Reihenfolge einer Suchanfrage bei Google eine große Rolle. Die sogenannten Crawler durchsuchen Homepages nach gesuchten Inhalten. Alle Webseiten, die dabei gefunden werden, sortiert der Algorithmus von Google in eine Reihenfolge, dem Ranking. Der einzigartige Inhalt ist dafür wichtig. Nur die Originalquelle, also jene, die den Inhalt zuerst veröffentlicht hat, wird dabei als positiv bewertet. Wer Qualität und Mehrwert liefert, wird mit einer guten Platzierung belohnt. Und diese wiederum zieht viele Besucher an, da Suchende meist nur die ersten der obersten zehn Ergebnisse anwählen.

Für Google ist nicht viel Text wichtig, sondern der vorhandene Mehrwert und der Gesamteindruck für den User. Ziel ist es, das beste Ergebnis für den Suchenden zu finden, bei dem er seine Fragen beantwortet bekommt. Bereits seit der großen Änderung des Jahres 2011 im Algorithmus von Google, das sogenannte Panda Update, sortiert Google nach den jetzigen Kriterien. Homepages ohne Mehrwert wurden damals rigoros aussortiert und abgemahnt. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Online-Shop, eine Herstellerseite oder einen Blog handelt.

Wie generiere ich Unique Content?

Bei der Erstellung von Unique Content sind nicht nur die verwendeten Wörter für eine gute Bewertung ausschlaggebend. Auch der Stil und der Aufbau des Textes spielen mit hinein. Für die Erstellung von Unique Content sollten folgende Tipps beachtet werden:

  • Möglichst alle Seiten beleuchten
  • Inhalt auf eigene, neue Weise interpretieren
  • Mehrwert für Leser muss vorhanden sein
  • Soll Antworten auf alle Fragen geben
  • Ansprechende und übersichtliche Struktur
  • Verwendung seriöser Quellen

Bei der Erstellung von Unique Content ist das Gesamtkonzept entscheidend. Die User möchten etwas lesen, was sie bisher so in der Form bei Google nicht gefunden haben. Deshalb sollten Autoren immer mehrere Quellen bei der Recherche heranziehen, damit sie nicht zu nah an einem Text vom Original sind. Weiterhin geben verschiedene Quellen jeweils andere Denkanstöße und unterstützen die Einzigartigkeit.

SEO für Einsteiger – E-Book kostenfrei anfordern!

Wie Sie eine bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen von Google & Co. erzielen.

  • Relevante Keywords recherchieren
  • Checkliste für optimierte Texte
  • SEO für Online-Shops
  • Lokale Suchmaschinenoptimierung
  • SEO-Erfolge messen
Mehr erfahren
E-Book SEO für Einsteiger

Was zeichnet guten Unique Content aus?

Guter Unique Content weist vor allem keine Duplikate von anderen Websites auf und hat einen gut strukturierten Text. Der Leser soll beim ersten Blick auf den Artikel bereits Lust dazu haben, diesen auch lesen zu wollen. Wer Fließtext ohne Leerzeilen oder Absätze formuliert, hat dabei schon verloren. Diese Kriterien sollten bezüglich der Textstruktur Beachtung finden:

  • Möglichst kurze Sätze
  • Mehrere Absätze mit Zwischenüberschriften
  • Highlighten wichtiger Aussagen
  • Auflockern mit Aufzählungen
  • Nach spätestens acht Zeilen einen Absatz
  • Eigene Argumentationslogik entwickeln
  • Sinnvolle Anzahl und Platzierung Keywords

Das A und O bei einem guten Text für Unique Content sind kurze Sätze. Lange verschachtelte Sätze mit eingeschobenem Nebensatz sind unübersichtlich. Dadurch weiß der User nicht mehr, wie der Satz eigentlich anfing und worum es inhaltlich geht. Weiterhin fällt es Lesern leichter, die wichtigen Aussagen zu verinnerlichen, wenn diese hervorgehoben sind. Dies kann durch Fettungen, andere Farben oder Unterstreichungen geschehen.

Unique Content im Marketing?

In erster Linie ist Unique Content für die SEO wichtig. Darüber hinaus hat er aber auch Vorteile für das Marketing. Die Leser der Homepage sehen, dass sich der Verfasser Gedanken gemacht und gut recherchiert hat. Wer viel Zeit investiert und sich Mühe gibt, der wird vom Leser auch durch Treue belohnt. Eine Art Kundenbindung bzw. Kundengewinnung ist somit durch einzigartigen Inhalt möglich. Das nächste Mal verzichtet der User auf eine Suche bei Google und kommt gleich zum Anbieter des Unique Contents zurück.

Insbesondere Online-Shops sind auf ein gutes Marketing angewiesen. Deshalb übernehmen sie mitunter einfach die Produktbeschreibung des Herstellers. Damit sind sie vermeintlich auf der sicheren Seite, da alle relevanten Informationen vorhanden sind. Doch auch dies wird von Google als Kopie erkannt und entsprechend negativ bewertet. Darauf sollten Texter solcher Webseiten unbedingt achten. Mit einem eigenen Stil bei Produktbeschreibungen wird das Interesse der Käufer angeregt.

Haben Sie Fragen zum Thema SEO? Wir sind für Sie da!

  • SEO-Strategien für alle Branchen und Unternehmensgrößen
  • Gewinnen Sie mehr Traffic und damit potenzielle Neukunden
  • Sichern Sie sich einen guten Platz in den Suchergebnissen!
SEO-Beratung anfordern
SEO Beratung Strategie

So sollte Unique Content nicht aussehen

Häufig passiert es, dass Texter sich der Reichweite von Unique Content nicht bewusst sind. Sie wissen nicht, welche Kriterien Google für das Ranking hinzuzieht. Daraus entstehen eher unbewusst Fehler. Ein Beispiel hierfür ist das Impressum, welches auf jeder Website vorhanden sein muss. Hat ein Anbieter mehrere Homepages oder URLs, darf das Impressum nicht exakt das gleiche sein. Denn auch dies wird als Kopie erkannt. Ähnlich sieht es mit den Angaben zu Kontakten und dem Datenschutz aus.

Auch bei mehreren URLs einer Homepage kann es zu Duplicate Content kommen. Häufig werden verschiedene Web-Adressen mit kleinen Änderungen für die gleiche Seite angelegt, wodurch der Wortlaut nahezu identisch ist.