Bezahlte Suchergebnisse sind Werbeanzeigen, die in Suchmaschinen wie Bing, Google oder Yahoo neben oder über den organischen Suchergebnissen auftauchen. Während die Position der organischen Suchergebnisse durch den Algorithmus der jeweiligen Suchmaschine bestimmt wird, sind bezahlte Suchergebnisse von anderen Kriterien abhängig. Bei dem Werbedienst Google AdWords hängt die Position von bezahlten Suchergebnissen unter anderem vom Qualitätsfaktor ab.

Die Bezahlung der Suchergebnisse erfolgt pro Klick auf die geschaltete Werbeanzeige. Wie hoch die Kosten pro Klick (CPC) sind, hängt von dem jeweiligen Keyword ab, auf das geschaltet wurde. Bei Keywords, die unter Werbetreibenden sehr beliebt sind, sind die CPC höher als bei Keywords, auf die weniger Anzeigen geschaltet werden. Durch bezahlte Suchergebnisse gelingt es, die Sichtbarkeit und den Traffic der Webseite kurzfristig zu erhöhen.

Zurück zum Glossar

Beitrag bewerten