Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing bezeichnet die Verlinkung und Bewerbung von Produkten gegen Provision. Diese mittlerweile weit verbreitete Art des Marketings basiert auf Empfehlungen von Website-Betreibern und auf Social Media Accounts. Diese Online-Kooperation zum Verkauf von Produkten und Dienstleistungen ist eine Unterform des Performance Marketings.

Influencer-Marketing ist wiederum eine Unterform und ein gutes Affiliate Marketing Beispiel: Die sogenannten Affiliates, zu Deutsch etwa „Partner“, bewerben Produkte des sogenannten Advertisers auf einer Vielzahl an Kanälen. Sie werden daher auch als Publisher bezeichnet. Zu den wichtigsten und häufigsten Medien gehören dabei:

  • Social-Media-Kanäle
  • eigene Websites
  • eigens erstellte Affiliate-Websites
  • Newsletter und E-Mail-Marketing
  • Werbebanner

Kostenfreie Online Marketing Beratung

Steigern Sie Ihre Reichweite und werden Sie sichtbar für Ihre Kunden!

Kostenfrei beraten lassen!

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Zunächst schließt sich ein Content Creator einem Affiliate-Programm eines passenden Merchants, also Händler, an. Der Affiliate nutzt seine Plattform nun, um Werbung für die Produkte oder Services des Merchants zu machen.

Beispiel: So könnte ein Blogger beschreiben, wie ein Rezept mit den Küchenhelfern eines bestimmten Anbieters besonders gut funktioniert und einen Affiliate-Link zu den verwendeten Produkten setzen. Fans des Blogs werden nun neugierig und besuchen den Online-Shop des Merchants. Je nach getroffener Vereinbarung, kann der Blogger für jeden Seitenbesuch oder erfolgreichen Einkauf eine Provision erhalten. Das Modell lohnt sich somit sowohl für den Merchant, dessen Produkte passgenau für ihre Zielgruppe beworben werden, wie für den Affiliate, der passives Einkommen generiert.

In jedem Fall verlinken Affiliates auf den Shop oder meistens sogar auf konkrete Produkte des eigentlichen Anbieters. Je nach den vereinbarten Konditionen erhalten Sie für die Weiterleitung der Nutzer oder Käufe über ihre Links eine Vermittlungsprovision. Weit verbreitete Vergütungsmodelle sind dabei:

Affiliate Marketing: Vorteile für Advertiser und Publisher

Affiliate Marketing funktioniert, weil es für beide Seiten gute Argumente gibt, nach diesem Modell zu arbeiten. Vorteile für Advertiser, die ihre Produkte auf diese Art bewerben und vertreiben, sind:

  • geringes Risiko
  • geringe Kosten
  • Erhöhung der eigenen Reichweite
  • Auslagerung von Content Marketing

Für Publisher liegen die Vorteile des Affiliate Marketings ebenfalls auf der Hand:

  • geringer Aufwand
  • kein eigener Einkauf oder Vertrieb nötig
  • Reichweite kann vielseitig genutzt werden

Content-Marketing für KMU – E-Book kostenfrei anfordern!

Wie kleine und mittlere Unternehmen mit Content-Marketing neue Kunden gewinnen können. Wir geben Ihnen Praxistipps zur

  • Content-Planung und -Produktion
  • Content-Veröffentlichung und -Verbreitung
  • Erfolgsmessung
Mehr erfahren
E-Book Entwicklung einer Content-Marketing-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen

Wie viel Geld verdient man mit Affiliate Marketing?

Derzeit wird im Online-Handel etwa jeder siebte Euro mit Affiliate Marketing verdient. Zwar ist die Gewinnmarge pro Produkte sehr klein. Da aber bis auf den Betrieb einer Website oder eines gut vernetzten Social Media Accounts keine Kosten anfallen, handelt es sich bei ihnen fast um reinen Gewinn. Natürlich muss der Affiliate Marketing Verdienst aber versteuert werden. Affiliate Marketing Steuern werden als Einkünfte aus Gewerbebetrieb angegeben.

Affiliate Marketing Partner und Anbieter

Der bekannteste Affilate Marketing Anbieter ist zweifellos Amazon mit einer unüberschaubaren Vielfalt an Affiliate Marketing Produkten. Mittlerweile bietet aber fast jeder große Online-Händler ein entsprechendes Programm an: Im Technikbereich sind es Saturn oder Media Markt, im Modebereich beispielsweise Zalando, aber auch die Allroundplattform eBay bietet Provisionen für erfolgreiche Weiterleitungen.

Neben diesen sogenannten Inhouse-Programmen, die von den Anbietern selbst verwaltet werden, gibt es außerdem Affiliate Netzwerke. Sie dienen als Vermittler zwischen Partnern und übernehmen in der Regel auch gleich die Abrechnung für erfolgreiche Vermittlungen und Weiterleitungen. Für ihre Dienstleistungen behalten die Portale natürlich einen Teil der Provision ein, sodass der Gewinn etwas geringer ausfällt.

Affiliate Marketing starten – so geht‘s

Wer bereits über eine gut positionierte Homepage oder einen reichweitenstarken Social Media Account verfügt, kann sofort mit dem Affiliate Marketing starten. Wann immer es thematisch passt, können Links zu entsprechenden Produkten eingebaut werden. So entsteht mit der Zeit ein beachtliches passives Einkommen.

Aber auch ein Start ohne vorherige Präsenz im Netz ist möglich: Entsprechende Nischenseiten mit Produkttests, Anleitungen, Ratgebern oder Produktvergleichen generieren schnell Vertrauen und die nötige Reichweite, um mit Links Geld zu verdienen.