Cornerstone Content: Der herausragende Grundstein Ihres Website-Konzepts

//Cornerstone Content: Der herausragende Grundstein Ihres Website-Konzepts

Corner Stone Content

Der Begriff „Cornerstone Content“ hat eine Weile gebraucht, um in den deutschsprachigen Raum vorzudringen – aber jetzt ist es auch hier ein Buzzword im Online-Marketing und bei der Suchmaschinenoptimierung. Es handelt sich dabei – grob vereinfacht erklärt – um den Versuch, eine Seite auf der eigenen Website so gigantisch gut zu machen, dass sie von Google ebenso wie von möglichst vielen Nutzern genauso toll gefunden wird wie eine Wikipedia-Seite zum selben Thema.

Was ist Cornerstone Content?

In 15 Minuten ist noch kein Cornerstone (deutsch: Eck-/Grundstein) vom Himmel gefallen, auch wenn es Seiten gibt, die damit auf sich aufmerksam machen wollen. Das gute alte Viertelstundenversprechen („Wie Sie in 15 Minuten …“) zieht zwar immer noch, aber darauf zu vertrauen, ist nicht ungefährlich. Die Viertelstunde brauchen Sie allein schon, um zu registrieren, worum es bei Cornerstone Content überhaupt geht und was alles dazugehört. Das ist übrigens bereits das erste Merkmal solcher Seiten: Sie sind umfangreich; sie sind idealerweise Paradebeispiele des von Suchmaschinen gesuchten und geschätzten Rich Content – und ja, Sie lesen richtig: Das stimmte schon 2011.

Was macht nun Cornerstone Content aus?

  • Es handelt sich um die zentralen Informationen, die für Kunden Ihres Unternehmens wichtig und interessant sind, eben wirklich die „Eckpfeiler“ ihrer Aussagen im Online-Marketing.

  • Diese Seite beantwortet übersichtlich (!) alle wesentlichen Fragen mithilfe aller bewährten Methoden guten Webdesigns – inklusive Bilder, Videos, Grafiken etc. Sie eignet sich als Lexikon und zum Teilen. Vorbild können zum Beispiel die exzellenten Artikel bei Wikipedia sein (einer davon behandelt zum Beispiel die Berliner S-Bahn).

  • Cornerstone Content wird definiert durch das wirkungsvollste Keyword für den Inhalt Ihrer Website sowie eine Headline, die das Kunststück vollbringt, maximale Aufmerksamkeit zu erzeugen, das Keyword zu enthalten und Suchmaschinen wie Nutzer auf die Fährte zu ziehen.

  • Die Seite mit dem Cornerstone Content bildet das Gravitationszentrum, sowohl für interne als auch für externe Links. Der gewünschte Effekt entspricht ungefähr dem des Hinweises „Alle Richtungen“ im innerstädtischen Schilderwald. Wichtig ist dabei, dass das Haupt-Keyword des Cornerstone Content möglichst immer den Ankertext dieser Links bildet.

  • Im Inhalt der Seite sollten Sie zentrale Long-tail-Keywords für die Suche nach Ihren Angeboten unterbringen. Ist Ihr Haupt-Keyword „Gebrauchtwagen“, dann wäre ein Long-tail etwa „Gebrauchwagen mit Garantie in Hannover“.

Cornerstone ist Content mit maximalem Nutzernutzen

So verführerisch es ist, die technische Seite von Cornerstone Content zum Beispiel mit qualifizierten Keyword-Tools zu perfektionieren – noch wichtiger ist es, den menschlichen Besuchern ein genauso exzellentes Nutzererlebnis zu bieten wie den Suchmaschinen. SEO ist und bleibt nutzerorientiert! Betrachten Sie also Ihre Cornerstone-Content-Seite mit den Augen eines Einsteigers und potenziellen Kunden, aber auch eines Interessierten (immerhin hat er Ihre Seite geöffnet), der nicht suchen, sondern finden will.

Übersichtlichkeit ist aus diesem Grund oberstes Gebot, weil Cornerstone-Artikel naturgemäß umfangreich sind. Um diese Übersichtlichkeit zu gewährleisten, reichen die gängigen Instrumente für die Gliederung (je nach Art des Inhalts) nicht mehr. Technische Hilfsmittel wie eine Inhaltsübersicht mit Links und allgemein Sprungmarken auch im Text sind eine weitere Mindestvoraussetzung. Das alles ändert immer noch nichts daran, dass man sich auf einer langen Seite nicht so leicht zurechtfindet wie auf einem Onepager, dessen Fußzeile schon nach kurzem Scrollen ins Bild kommt. Also: Äußerste Zurückhaltung bei allen Elementen, die Ladezeiten verlängern, die Navigation verwirren (Pop-ups, Banner) oder anderweitig die Orientierung erschweren.

Alle Wege führen zum Inhalt

Das genannte Wikipedia-Beispiel zur Berliner S-Bahn könnte als eine mögliche Blaupause für diese Übersichtlichkeit dienen, wenn man sich hier auch etwas mehr typografische Gestaltung bzw. Hervorhebungen in den teils sehr langen Textblöcken wünscht. Eines der vielen weiteren Instrumente zur Optimierung des Nutzererlebnisses bei langem Cornerstone Content ist, das F-Muster zu berücksichtigen. Das bedeutet, wichtigen Inhalt dorthin zu platzieren, wo erfahrungsgemäß auch zuerst hingesehen wird.

Interne Links wie auch Links zu anderen Seiten können ein Instrument dagegen sein, die Seite insgesamt zu überfrachten. Wichtig dabei ist allerdings, dass die zentralen Stichpunkte auf der Seite selbst erhalten bleiben, damit die Linkziele hinsichtlich dieser Stichpunkte nicht die eigentliche Seite kannibalisieren. In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis zu eigenen Backlinks: Mit Schwerpunkt auf Seiten, die viel Traffic haben, sollten die eigenen Seiten wo immer es sinnvoll ist für Links auf die Cornerstone-Seite genutzt werden, um diese aufzuwerten – natürlich vorausgesetzt, dass sie auch tatsächlich die hochqualitative Seite auf der Website ist!

Fazit: Präsentieren Sie Ihren Kunden Ihr fundiertes Know-how!

Cornerstone Content bzw. Cornerstone-Artikel lohnen fast jede Mühe. Wenn Sie daraus das machen, wozu sie gedacht sind – nämlich die inhaltlichen Grundlagen Ihres Angebots breit darzulegen – können Sie andersherum auch mehr Luft auf einigen Unterseiten schaffen: indem Sie entsprechend verlinken, statt die Grundlagen auf der Unterseite auszuwalzen. Wie genau Sie diesen Content aufstellen, hängt von Ihrem Geschäft ab. Für die Basics lesen Sie noch einmal unsere 20 Tipps für gute Webtexte.

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zum Thema SEO

Erfahren Sie mehr zu Suchmaschinenoptimierung für Unternehmen.

SEO-Startleitfaden

Wer seine Website für Google optimieren möchte, sollte einen Blick in den Startleitfaden zur Suchmaschinenoptimierung werfen.

SEO-Tipps für Voice Search

Immer mehr Sprachassistenten halten Einzug in die Haushalte. Da wird eine Optimierung für Voice Search immer wichtiger.

Cornerstone Content: Der herausragende Grundstein Ihres Website-Konzepts
5 von 1 Bewertungen

By | 2018-04-16T13:47:20+00:00 16.04.2018|Categories: Content-Marketing|Tags: , |0 Kommentare

About the Author:

Michael Praschma
Michael Praschma ist Texter, Lektor und Redakteur. Er beherrscht so unterschiedliche Gattungen wie Werbetext, Direct Marketing, Claims, Webtext, Ghostwriting, Manuals oder PR. Außerdem treibt er sich – schreibend und anderweitig engagiert – in Journalistik, Non-profit-Organisationen und Kulturwesen herum. Seine Kunden kommen aus verschiedensten Branchen. Bei Heise RegioConcept schätzt er die Möglichkeit, mit eigenen Recherchen auf den Punkt zu bringen, was Blogbesucher interessiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar