Die Webseitenoptimierung beschreibt das gesamte Spektrum an Maßnahmen, das zur Verbesserung des Rankings einer Webseite eingesetzt werden kann. Hierzu gehören insbesondere Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenmarketing (SEA), Online-Werbung und Content Marketing.

Unternehmen können sich entscheiden, ob sie die Webseitenoptimierung selbst in die Hand nehmen oder an spezialisierte Agenturen abtreten. Auch eine Auslagerung von Teilbereichen ist möglich. Während ganzheitlich orientierte Agenturen sämtliche SEO, SEA und sonstige Werbemaßnahmen zur Optimierung einer Webseite übernehmen, lassen SEO-Agenturen in der Regel Branding-Effekte außer Acht und beschäftigen sich ausschließlich mit der Suchmaschinenoptimierung.

Zur Webseitenoptimierung steht Marketern und SEOs eine große Auswahl an Instrumenten zur Verfügung. Sowohl kostenlose als auch kostenpflichte Tools sind hierbei vertreten. Da die konkret ergriffenen Optimierungsmaßnahmen stark vom SEO geprägt sind (welches seinerseits von den wechselnden Algorithmen der Suchmaschinen abhängt), sind zum Teil viele verschiedene Strategien zu beobachten.

Zurück zum Glossar

 

Beitrag bewerten