Was sind Meta Tags?

Der Begriff Meta Tags bezeichnet unsichtbare Hinweise, die sich im Kopfbereich (Header) einer Website befinden. Diese Informationen können von Maschinen oder auch Bots ausgelesen werden. Häufig sind im HTML-Code Seiteninhalt, Herausgeber oder auch Hinweise zum Copyright der jeweiligen Website ersichtlich. Damit die Meta Elemente in Suchmaschinen wie Google auffallen und weit oben gerankt werden, müssen Meta Title, die Meta Description sowie Meta Keywords zur jeweiligen Website passend gewählt werden. Dabei gilt zu beachten, dass eine im Suchergebnis angezeigte Description auf 156 Zeichen (inklusive Leerzeichen) begrenzt ist.

Kostenfreie SEO Webinare

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen. Jetzt anmelden oder Aufzeichnungen anfordern!

SEO Webinare

Welche Meta Tags gibt es?

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Meta Elemente aufgeführt:

Title Tag

Sobald ein User den sogenannten Title Tag anklickt, wird er zur jeweiligen Website weitergeleitet. Hierbei ist der Titel der Website stets blau hinterlegt und kann mit der Maus direkt angesteuert werden. Damit der Title Tag in den Suchmaschinen möglichst weit oben gelistet wird, müssen in der Überschrift die wichtigsten Schlagwörter der anzusteuernden Website auftauchen. Zudem sollte der Autor/Verfasser der Website darauf achten, den Inhalt des Title Tags in einem ansprechenden Kontext zu verpacken.
Weiterhin ist es notwendig, dass wichtige Keywords im Title Tag gelistet werden. Der Seitentitel ist somit einer der wichtigsten Rankingfaktoren für die Suchmaschinenoptimierung. Damit er wirklich auffällt, kommt es zudem auf die passend gewählten Primär-Keywords an. Das Primär-Keyword sollte dabei nicht zu lang ausfallen und weiterhin sollte der Titel nicht mit unnötigen Keywords angereichert werden, sodass kein unnötiges Keyword-Stuffing erfolgt. Generell gilt zudem, dass ein Primär-Keyword möglichst an den Anfang des jeweiligen Title Tags gesetzt werden sollte.

Meta Description

Eine aussagekräftige Meta Description hat zwar keinen Einfluss auf das Ranking, kann sich jedoch positiv auf die Klickrate auswirken. Die kurze Zusammenfassung erscheint dabei im Suchergebnis direkt unter dem Titel. In einer gut verfassten Beschreibung sind dabei die wichtigsten Keywords der jeweiligen Webseite enthalten.

Robot Tags und Meta Robots

Der Robot Meta Tag steuert die Indexierung der jeweiligen Website. Um eine Indexierung zu verhindern, wird auf den Wert „noindex“ zurückgegriffen. Ein Wert „nofollow“ bedeutet hingegen, das Links auf der Website nicht gefolgt wird. Seit 2020 gibt es hierbei jedoch eine Änderung: Seit die neuen Link Attribute „sponsored“ und „ugc“ eingeführt wurden, hat Google auch die Meta Tags im Header-Bereich einer Website umgestellt. Somit gilt „nofollow“ nicht mehr als verbindlich durchzuführende Anweisung, sondern nur noch als Hinweis. Hierbei gilt zu beachten, dass sich eine Suchmaschine wie Google nicht an diesen Hinweis halten muss.

Darüber hinaus gibt es Meta Robots, die speziell für die großen Suchmaschinen wie Google und Bing entwickelt wurden. Mit diesen können gleich mehrere Funktionen gesteuert werden. So ermöglicht das Tool der Meta Robot Tags, dass Links per PageRank übertragen oder eben nicht übertragen werden. Des Weiteren können sie dazu genutzt werden, über die Ausgabe einer jeweiligen Website in Suchmaschinen zu entscheiden.

Kostenfreie Online Marketing Beratung

Steigern Sie Ihre Reichweite und werden Sie sichtbar für Ihre Kunden!

Kostenfrei beraten lassen!

Weitere Meta Tags sind unter anderem:

  • Keyword: Das Keyword Tag enthält die Schlüsselwörter der Seite, ist aber kein Google-Rankingfaktor.
  • Content Type/Language: Dieser Tag definiert den europäischen Zeichensatz, damit Umlaute korrekt dargestellt werden.
  • Author: In diesem Tag stehen Angaben zum Urheber, also dem Autoren oder Herausgeber der Website.
  • Page Topic: Dieser Tag enthält das Thema der Seite.
  • Revisit: Mit diesem Tag kann man den Crawlern von Suchmaschinen sagen, wann sie die Seite wieder besuchen sollen.
  • Viewport: Dieser Tag sorgt dafür, dass die Seite komplett auf den Bildschirmen von Mobilgeräten angezeigt wird.

Das Wichtigste kurz zusammengefasst

Meta Tags werden dazu genutzt, Informationen über eine Website zu erfahren. Gut gewählt konzentrieren sie sich auf die Kernaussage der jeweiligen Website. Auch der Seitentitel und die Seitenbeschreibung sollten vom Autor der Website möglichst aussagekräftig gewählt werden. Beide dienen zwar nicht als Rankingfaktor bei der Suchmaschinenoptimierung, dennoch wirken sie sich positiv auf die Klickrate der jeweiligen Website aus.