Social Media Nutzung

Die Social-Media-Nutzung der Menschen nimmt stetig zu. Facebook, Twitch, TikTok, Instagram und Co. bieten ständig neue Funktionen an – gerade in den Bereichen Video- & Live-Streaming oder Gaming. Das allpräsente Smartphone, liebgewonnene Gewohnheiten und neue Features führen dazu, dass die Zeit, die Menschen in den sozialen Netzwerken unterwegs sind, immer weiter steigt. Aber wie viel Zeit verbringen wir auf Social Media?

Tägliche Zeit in sozialen Netzwerken steigt

Nicht unbedingt die Anzahl der Social-Media-User nimmt zu. Sondern die tägliche Zeit, die ein User in den sozialen Netzwerken verbringt, steigt. Alleine auf den Kanälen aus dem Zuckerberg-Universum (Facebook und Instagram) schwirrt der Durchschnittsnutzer täglich 50 Minuten umher. Sagt die New York Times und schiebt gleich hinterher, dass das zwar nicht nach viel klinge. Wenn man aber bedenke, dass ein Tag nur 24 Stunden hat und besagter Durchschnittsmensch 8,8 Stunden davon schläft, dann ist der Wert doch hoch.

Jedenfalls hat Mediakix den Wert der New York Times hochgerechnet (dieser Text basiert alleine auf deren Artikel), um darzustellen, wie viel Zeit eine Durchschnittsperson während ihrer Lebenszeit auf den populärsten Social-Media-Kanälen verbringt. Methodisch kann man zum einen hinterfragen, wen Mediakix als Durchschnittsperson bezeichnet. Zum anderen bieten uns Mediakix zwar eine Hochrechnung auf die aktuell populärsten Social-Media-Kanäle an. Aber wer weiß schon, welche neuen Devices, Apps und Trends uns in einiger Zeit noch stärker an das Smartphone binden? Diese leise Methodenkritik sei gestattet. Das Gedankenmodell ist trotzdem spaßig und ist im Hier und Jetzt gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nicht bedeutungslos.

Fünf Jahre und vier Monate auf Social Media

Nachstehendes Chart zeigt, wie lange ein durchschnittlicher Mensch (wie auch immer der oder die arbeitet, wohnt, etc.) auf den fünf populärsten Social-Media-Plattformen (gem. Mediakix und Stand heute) verbringt.

Wie viel Zeit verbringen wir auf Social Media? Antwort: 5 Jahre und 4 Monate, Infografik von Mediakix

Wie viel Zeit verbringen wir auf Social Media? Infografik von Mediakix

Insgesamt, also alle fünf Social-Media-Kanäle zusammengerechnet, verbringt der Durchschnittsmensch zeitlebens fünf Jahre und vier Monate mit sozialen Medien. Das ist eine Menge. Die Begründung dafür steht schon weiter oben (das allgegenwärtige Smartphone und immer neue Gadgets). Aber zwei Gedanken seien anhand der Hochrechnung erlaubt:

  1. Was würde man tun, wenn es Social Media nicht gäbe?
  2. Wie können KMU dieses Medienverhalten nutzen?

Gedanke 1 ist schnell geklärt. Mediakix versorgt uns netterweise mit ein paar Vorschlägen, die die gleiche Zeit kosten, wie auf das Smartphone zu schauen:

Aktivitäten in 5 Jahren und 4 Monaten, Infografik von Mediakix

Aktivitäten in 5 Jahren und 4 Monaten, Infografik von Mediakix

Ich persönlich würde mir 215 Mal die Serie „Die Simpsons“ ansehen. Und vermutlich dabei mein Smartphone in Händen halten. Was ich allerdings auch machen würde, wenn ich 32 Mal den Mount Everest besteigen würde. Was aus diesen Optionen würden Sie wählen?

KMU sollten dort aktiv sein, wo der Nutzer ist

Gedanke 2 ist minimal komplexer: Wie können KMU dieses Medienverhalten für sich einsetzen? Die Antwort lautet: Da präsent sein, wo auch die Klientel ist. Das heißt en detail: Menschen lassen sich auf Googles Tochter YouTube natürlich entertainen. Aber Menschen informieren und schlauen sich dort auch auf. YouTube ist mittlerweile die zweithäufigst genutzte Suchmaschine. Daher sollten kleine und mittlere Unternehmen sich dort in kleinen Videos als Experten in Szene setzen, Imagevideos oder Erklärvideos erstellen. Es ist zu viel verlangt, wenn sich jedes KMU einen Influencer zulegt. Aber es ist machbar, kurze informative, charmante Videos in einem YouTube-Kanal hochzuladen. Sie führen qua erhöhter Sichtbarkeit zu einem Mehrwert für die Firmen. Professionell erstellte Videos und suchmaschinenoptimierte YouTube-Kanäle steigern selbstredend noch den Erfolg.

Menschen planen und recherchieren auf Facebook. Dann sollte das Unternehmen sich durch gute Präsenz dort auch finden lassen und hier mit ihrer Klientel ins Gespräch kommen. Mehr noch: Die häufigsten KMU-Wünsche unserer Kunden beziehen sich auf die Schaltung von Jobanzeigen. Denn Menschen verbringen ihre Zeit mehr und mehr damit, sich auf Facebook nach Jobs umzuschauen und potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen. Kleine und mittlere Unternehmen sollten sich daher für Kunden und potenzielle Mitarbeiter in Schale schmeißen und mit diesen auf Facebook kommunizieren.

Und so kann man alle Social-Media-Kanäle durchgehen. Aber die Zeit für das Lesen dieses Blog-Beitrags neigt sich langsam dem Ende zu. Daher in aller Kürze: Wenn sich Menschen auf Snapchat in Szene setzen, dann sollte das ein Unternehmen auch tun. Wenn sich Menschen auf Instagram inspirieren lassen, dann sollte das KMU auf Instagram inspirierend sein. Auf Twitter holen sich Menschen immer schnelle Informationen? Dann sollte das Unternehmen auf Twitter Informationen mitteilen.

Fazit: Was diese Zahlen für das Marketing der KMU (und mich) bedeuten

Wissen Sie, was ich jetzt mache? Ich laufe jetzt etwa 0,0001 % der mehr als 10.000 Marathons, die noch auf mich warten. Spaß beiseite: Social Media wird uns noch eine ganze Weile begleiten. Und das ist auch gut so. Und auch Unternehmen sollten sich dieser wunderbaren Form der Kommunikation und des Austausches nicht verschließen, sondern sich von ihrer Klientel finden lassen.

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zum Thema Soziale Medien

Erfahren Sie mehr zu Social-Media-Marketing für Unternehmen.

Social-Media-Tools

Welche Tools Sie für Ihr Social Media Marketing nutzen können.

Hashtags finden

So finden Sie die richtigen Hashtags für Ihre Social-Media-Kampagne.