Beim letzten Mal haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie eine Facebook-Unternehmensseite für Ihr Unternehmen erstellen können und welche Informationen Sie für Ihre potentiellen Kunden dort hinterlegen sollten. Damit haben Sie den Grundstein für ein erfolgreiches Marketing in dem weltweit größten sozialen Netzwerk gelegt. Doch auf Facebook präsent zu sein, reicht leider noch nicht, um von den vielen Vorteilen profitieren zu können. Was kann Ihr Unternehmen auf Facebook posten? Wie erstellen Sie eine kreative Unternehmensseite? Diese Fragen und viele andere mehr klären wir heute in diesem Facebook-Leitfaden.

Damit Ihre Kunden über Sie sprechen, sollten Sie Aktivität und Durchhaltevermögen beweisen. Regelmäßige „Posts“, also neue Inhalte, können Sie selbst auf Ihrer Facebook-Seite hochladen. Damit erhöhen Sie die Chance, dass jemand Ihre Beiträge „liked“ und somit seine Freunde und Bekannte ganz einfach auf Sie aufmerksam macht. Was Sie hierbei beachten sollten, zeigen wir Ihnen heute in unserem Facebook-Leitfaden Teil 2 für mehr Leben auf Ihrer Facebook-Seite.

Wecken Sie Interesse auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite

Posten Sie Neuigkeiten aus Ihrer Branche, informieren Sie über neue Leistungen oder teilen Sie eine andere interessante Meldung – wichtig ist dabei, dass Sie Ihren „Fans“ nur das erzählen, was Sie selbst als mitteilungswert erachten. Seien Sie selbst Ihr größter Kritiker und überlegen Sie, ob Sie diese Meldung liken, kommentieren oder mit Ihren Freunden und Bekannten teilen würden.

Seien Sie persönlich und direkt auf Facebook

Ihr Post sollte persönlich sein – und etwa 100 Zeichen lang. Das entspricht etwa 20 Wörtern und klingt ziemlich wenig. Beachten Sie aber, dass viele Nutzer von Facebook mit ihren Smartphones im Internet unterwegs sind und dort keine langen Texte lesen möchten. Ihre Kernaussage sollte daher so knapp wie möglich gehalten sein!

Verschönern Sie Ihre Seite auf Facebook und lassen Sie Bilder und Videos sprechen

Vermeiden Sie in jedem Fall schlichte Text-Beiträge! Diese haben nahezu keine Sichtbarkeit auf Facebook, sodass die Wirkung verpufft. Laden Sie daher zu jedem Post ein passendes, möglichst emotionales Foto oder Video hoch. Im Idealfall haben Sie es selbst gemacht, wenn Sie ein ansprechendes Bild auf einer anderen Seite (aber bitte nicht bei Ihrem direkten Mitbewerber!) sehen, können Sie auch dieses teilen (s. „Auch für Ihre Facebook-Präsenz gilt: Erfinden Sie das Rad nicht neu“).

Heise Media Service Facebook Ratgeber

Stellen Sie Fragen an Ihre Kunden

Informieren Sie Ihre potentiellen Kunden nicht nur, sondern involvieren Sie sie. Fragen Sie nach ihren Erfahrungen mit Produkten, Dienstleistungen oder bitten Sie um Feedback zu neuen Angeboten. Die Fragen sollten selbstverständlich stets zum Beitrag passen!

Call to action Facebook

Zeigen Sie regelmäßige Facebook-Aktivität

Posten Sie in regelmäßigen Abständen Beiträge, um im Blickwinkel Ihrer Fans zu bleiben. Denken Sie daran: Das Ziel ist es, dass möglichst viele Nutzer Ihren Beitrag sehen! Je nach Unternehmensart empfehlen sich ein bis drei Facebook-Posts pro Woche.

Schaffen Sie sich eine kreative Unternehmensseite auf Facebook

Nicht immer müssen Ihre Posts 100%ig relevant für Ihre Leistungen sein. Auch Anekdoten wie die Weihnachtsfeier, der Firmenhund, neue Azubis und Mitarbeiter oder Kuriositäten im Geschäftsalltag eignen sich wunderbar für Facebook. Besonders eindrucksvoll zeigt dies Deutschlands erfolgreichster „Social-Media-Maler“. Er lässt seine potentiellen Kunden an recht alltäglichen Begebenheiten teilhaben und schafft es dadurch Sympathie zu erlangen.
Beobachten Sie einfach, was Ihrer Fangemeinde am meisten gefällt und richten Sie zukünftige Beiträge auf diese Interessen aus.

Kreativ Facebook Post

Auch für Ihre Facebook-Präsenz gilt: Erfinden Sie das Rad nicht neu

Manchmal passiert einfach nichts Spannendes – das kann niemand ändern, doch lassen Sie Ihre Facebook-Aktivitäten deshalb nicht einschlafen. Haben Sie vielleicht auf einer anderen Facebook-Seite ein schönes Foto oder ein tolles Video gesehen? Dann teilen Sie es! Es ist nichts Schlimmes dabei, fremde Inhalte zu teilen, so lange Sie es nicht zur Gewohnheit werden lassen.

Heise Media Service Facebook Ratgeber

Antworten Sie auf Fragen

Erwarten Sie von Ihren Fans Kommentare und Nachrichten, dann sollten Sie auch auf diese reagieren. Positionieren Sie sich als kompetenter Ansprechpartner in Ihrer Branche und beantworten Sie Fragen zeitnah. Vergessen Sie nicht: Nicht nur der Fragesteller liest mit, sondern auch die Gemeinschaft auf Ihrer Unternehmensseite. Oftmals bieten solche Dialoge große Chancen, um neue Kunden zu gewinnen.

Lernen Sie aus Kritik

Wer sich auf einer öffentlichen Plattform bewegt, muss damit rechnen, dass er irgendwann einmal auch Kritik zu hören bekommen wird. Hier sollten Sie zwischen angebrachter Kritik und unsinnigen Vorwürfen unterscheiden – doch antworten Sie auf beides in respektvoller und angebrachter Form! Bewahren Sie stets einen freundlichen Tonfall, denn nichts ist schlimmer als eine flammende Zornesrede! Versuchen Sie, das Problem mit dem Leser via Nachrichtenfunktion zu klären und nehmen Sie angebrachte Kritik ernst, um Ihre Leistungen zu verbessern.

Hören Sie nie auf Ihre Unternehmensseite auf Facebook zu beobachten

Den Post zu schreiben ist nur der Anfang! In den Statistiken von Facebook können Sie sehen, zu welcher Tageszeit und an welchen Wochentagen die meisten Ihrer Fans online sind. Planen Sie Ihre Beiträge zu diesen Zeiten! Sehen Sie sich an, welche Beitragsart von Ihren Fans am meisten kommentiert oder geliked wird – Bild, Video, Link oder Text? Nutzen Sie das aus den Statistiken gewonnene Wissen für den Erfolg von künftigen Posts. Möchten Sie noch mehr aus Ihrem Facebook-Unternehmensauftritt herausholen, können Sie sich auch eine Agentur für Online-Marketing wenden, welche die Koordination und die Optimierung von Beiträgen für Sie übernimmt.

Facebook Statistik

Facebook-Leitfaden Teil 2 – Fazit: Was kann Ihr Unternehmen auf Facebook posten?

Wir hoffen, dass Sie und entsprechend auch Ihre Unternehmensseite auf Facebook von unseren Empfehlungen profitieren können. Kreativität, die Lust am Schreiben oder auch das Posten von Bildern und Videos. Orientieren Sie sich an den Tipps aus unserem Facebook-Leitfaden Teil 2 und auch Ihre Facebook-Fans werden sich freuen!

Zurück zu Teil 1: Vorhang auf für Ihre Unternehmensseite auf Facebook – So starten Sie Ihre Unternehmensseite bei Facebook

Weiter zu Teil 3: Page Like Ads, Post Engagement, News Feed Ads – Alles über Anzeigenschaltung auf Facebook

Facebook-Leitfaden jetzt kostenlos herunterladen!

  • Erfolgreiche Posts schreiben
  • Bilder und Videos gezielt einsetzen
  • Gewinnbringend mit Fans interagieren
  • Nutzeraktivitäten auswerten
  • Werbung mit Facebook-Anzeigen
Facebook Leitfaden, junge Frau denkt an ihre Pläne, Nahansicht
Facebook-Leitfaden für Unternehmen Teil 2 – Bilder, Videos & Co für Ihre Timeline
Beitrag bewerten