Was ist die Google Autovervollständigung?

Die Google Autovervollständigung ergänzt den Suchbegriff durch ein Feature namens Autocomplete. Hierbei werden relevante Keywords vorgeschlagen, nachdem ein Begriff in die Suchzeile eingegeben wurde.

Wie funktioniert die Autovervollständigung bei Google?

Die automatische Vervollständigung von Google ist bei allen Anwendungen von Google verfügbar. Hierbei aktualisiert die Funktion live Vorschläge für die Suche des Users. Es sollen durch die Autovervollständigung vor allem sinnvolle Suchbegriffe ergänzt werden. Google Autocomplete kombiniert mit der Hilfe eines Algorithmus dabei Suchbegriffe, die Nutzer in der Vergangenheit benutzten, mit den häufigsten Suchbegriffen von anderen Usern. Google meint selbst, dass andere Faktoren wie zum Beispiel die Häufigkeit und Aktualität von Suchbegriffen die Funktion beeinflussen. Google korrigiert mit der Funktion Rechtschreibfehler in den Suchbegriffen, solange der Algorithmus diese erkennt.

Kostenfreie Online Marketing Beratung

Steigern Sie Ihre Reichweite und werden Sie sichtbar für Ihre Kunden!

Kostenfrei beraten lassen!

Woher kommen Google Vorschläge?

Die automatischen Vervollständigungen basieren im Kern aus dem bisherigen Suchverhalten der Nutzer bei Google. Andere Parameter für die Vervollständigung sind:

  • der aktuelle Standort des Nutzers
  • die eingegebenen Wörter aus der Suche
  • relevante Suchen aus der Vergangenheit des Nutzers
  • die Suchanfragen von anderen Nutzern, unter anderem zu Topmeldungen
  • die Topmeldungen aus der Region, in der sich der Nutzer während seiner Suche aufhält

Gibt es Richtlinien zur automatischen Vervollständigung?

Google hält sich bei der automatischen Ergänzung an bestimmte Regeln und schließt folgende Begriffe aus:

  • gewalttätige oder obszöne Vervollständigungen
  • pornografische Vervollständigungen
  • Vervollständigungen mit Hass gegen Minderheiten
  • abwertende Vervollständigungen gegen bestimmte Personen
  • vertrauliche Informationen als Vervollständigung

Falls es dennoch dazu kommt, dass Google unangemessene Vervollständigungen anzeigt, können Nutzer dies melden.

Online-Marketing für KMU – E-Book kostenfrei anfordern!

So einfach gelingt kleinen und mittleren Unternehmen der Einstieg ins Online-Marketing!

  • Online-Strategien erfolgreich planen

  • Checkliste für Ihre perfekte Website

  • Bausteine für Ihren Social-Media-Erfolg

  • Tipps für profitable Online-Werbung

Mehr erfahren
Vorschaubild E-Book Einstieg ins Online-Marketing

Wie nutzt man die automatische Vervollständigung von Google für die SEO?

Marketingexperten können die Google Autovervollständigung manipulieren, indem sie ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) nutzen. Mit diesem VPN ist es möglich Suchbegriffe der deutschen Zielgruppe zu erhalten, während der eigene Aufenthaltsort in den USA ist. Hierfür muss der VPN lediglich auf das gewünschte Land eingestellt werden. Damit die Google Autovervollständigung Keywords vorschlägt, die einen Mehrwert liefern, ist es notwendig, den Inkognito Modus (Privates Surfen) zu nutzen.

So kann Google seine Vorschläge nicht anhand des Suchverlaufs des Unternehmens bestimmen. Im Anschluss muss die Sprache mit der Sprache der gewünschten Zielgruppe übereinstimmen. Mit diesen Anpassungen gelingt es Firmen aus der Autovervollständigung relevante Keywords zu erhalten.

Wie nutzen Unternehmen die Google Autovervollständigung?

Unternehmen können die Funktion nutzen, um herauszufinden, was ihre Kunden im Zusammenhang mit ihrem Unternehmen suchen. Zum Beispiel findet ein Hotel neue Keywords heraus, indem es den eigenen Namen bei Google eingibt. Häufig werden so umliegende Sehenswürdigkeiten, Flughäfen oder Erholungsgebiete vorgeschlagen, welche das Hotel auf seiner Website nennen sollte. Nach diesem Prinzip können auch andere Unternehmen nützliche Keywords für ihre Website finden. Auch Onlineshops können die Funktion nutzen. Beispielsweise finden sie durch die Autovervollständigung heraus, welche Produktkategorien beliebt sind oder welche Fragen Kunden im Zusammenhang mit dem Produkt haben.

Warum zeigt mir Google keine Vorschläge mehr an?

Wenn keine Vorschläge angezeigt werden, kann der User die Google Autovervollständigung aktivieren, indem er Cookies und den Browser-Cache löscht. Um die Google Autovervollständigung deaktivieren zu können, muss man unter den Einstellungen bei Google die Option „keine beliebten Suchanfragen anzeigen“ auswählen. Der Nutzer kann die Google Autovervollständigung löschen, wenn er seine Browserdaten löscht.