Bei Google Analytics handelt es sich um einen kostenlosen Dienst, mit dem der Datenverkehr von Webseiten analysiert werden kann. Die Analyse erfolgt mithilfe eines Scripts, das auf der Webseite platziert wird. Mit dem Webanalyse-Tool untersucht man, wo die Besucher der Webseite herkommen, wie lange sie auf einzelnen Seiten verweilen und wie sie Suchmaschinen nutzen. Google Analytics kann mit AdWords verknüpft werden, wodurch der Erfolg von Werbekampagnen besser kontrolliert wird. Fast die Hälfte aller Webseiten nutzt Google Analytics. Es ist das meistverwendete Webanalyse-Tool.

Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist der Dienst umstritten. Bei Verwendung des Tools wird mitunter die vollständige IP-Adresse des Seitenbesuchers an einen Dritten übermittelt, was in Deutschland laut Telemediengesetz nicht ohne Zustimmung erlaubt ist. Auch die Speicherung der Daten in den USA wird kritisch gesehen, weil dort weniger strenge Datenschutz-Bestimmungen gelten als in Europa.

Zurück zum Glossar

 

Beitrag bewerten