lokales marketing online

© Offerista Group

Wenn Sie ein lokales Unternehmen betreiben, achten Sie ganz selbstverständlich darauf, dass Ihr Geschäft einen gepflegten, ansprechenden Eindruck macht – schließlich möchten Sie Kunden vor Ort dazu anregen, Ihre Filiale zu betreten. Doch wie sieht es mit dem Online- und Mobile-Erscheinungsbild Ihrer Geschäfte aus?

Warum sollten Sie als lokales Unternehmen online und mobil Präsenz zeigen?

“Online und Mobile? Brauche ich nicht – ich will doch, dass Kunden in meiner Nähe zu mir kommen!”, denken Sie sich jetzt vielleicht. Dieses Denken ist heutzutage jedoch immer häufiger ein Trugschluss, denn: Auch wenn Kunden planen, in Ihrem lokalen Geschäft einzukaufen, recherchieren sie häufig vorher online oder mobil, um ihren Einkauf vorzubereiten – und auch im Geschäft ist das Smartphone immer griffbereit. Das belegen Zahlen von Google: Demnach weisen 30 Prozent aller Suchanfragen von mobilen Geräten einen Ortsbezug auf. 76 Prozent aller Nutzer, die eine solche Anfrage gestellt haben, suchen im Laufe eines Tages ein lokales Unternehmen aus den Suchergebnissen auf!

Für Sie heißt das konkret: Es bringt nicht viel, nur Ihre Filialen vor Ort herauszuputzen, wenn Ihr Unternehmen online und mobil “mit geschlossenen Rolläden” da steht. Ihr lokales Marketing muss auch und gerade online und mobil stattfinden. In einem ersten Beitrag zu diesem Thema haben wir Ihnen bereits die absoluten Basics für alle Neueinsteiger ins Thema lokales Marketing vorgestellt. In unserem heutigen zweiten Teil zeigen wir Ihnen weitere lokale Marketing-Ideen für Fortgeschrittene, die Sie aber dennoch ohne großen Aufwand sowie hohe zeitliche und finanzielle Investitionen umsetzen können.

Nach welchen Informationen suchen Ihre Kunden?

Um zu bewerten, welche Maßnahmen im lokalen Marketing Sinn machen, ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, welche Anliegen Kunden, die sich online oder mobil über Geschäfte informieren möchten, haben:

  • Sie suchen nach Informationen über Filialen, deren Adressen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten.
  • Sie möchten sich über Produkte und Angebote informieren oder herausfinden, ob bestimmte Waren in einem Geschäft verfügbar sind.
  • Sie möchten wissen, wie Produkte und Dienstleistungen von anderen Verbrauchern bewertet wurden.

Ihr Ziel als lokales Unternehmen muss es sein, dass (potenzielle) Kunden diese Informationen so einfach wie möglich finden können. Damit erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde bei Ihnen kauft und nicht bei der Konkurrenz oder im Online-Handel. Im Folgenden geben wir einige Tipps, wie Sie das konkret umsetzen können.

Filialen, Adressen, Kontaktdaten, Öffnungszeiten

Google My Business: Bei Kontaktdaten, Öffnungszeiten, etc. handelt es sich um sehr grundlegende Informationen, für die Verbraucher häufig eine Suchmaschine bemühen. Um in der Google-Suche noch besser auffindbar zu sein, ist ein Eintrag bei Google My Business hilfreich. Er führt alle Informationen, die Google über Ihr Unternehmen hat, an einem Ort zusammen, macht sie zentral verwaltbar und editierbar. Ihr Vorteil: Ihr Unternehmen bekommt einen einheitlichen Auftritt in der Google-Suche, bei Google Maps und Google+. Dabei gilt: Je mehr Daten und Informationen Sie bereitstellen, desto besser ist das für Google, für Ihre Kunden und letztendlich auch für Sie, denn wer seinen Eintrag aktiv verwaltet und pflegt, den “belohnt” Google häufig mit besseren Rankings!

Einträge in Verzeichnismedien: Google My Business ist aufgrund der zentralen Rolle der Google-Dienste eine der wichtigsten, jedoch bei Weitem nicht die einzige relevante Adresse für einen Unternehmenseintrag. In Deutschland existieren aktuell mehr als 2000 verschiedene Verzeichnismedien. Klar, dass es dabei schwer fällt, den Überblick zu behalten und die Inhalte auf allen Plattformen konsistent zu halten. Die Lösung: Entweder sie beschränken sich bewusst auf einige der am meisten genutzten Verzeichnisse und halten diese kontinuierlich aktuell – oder aber Sie nehmen etwas Budget in die Hand, sparen sich Zeit und Nerven und beauftragen einen Dienstleister damit, Ihre Einträge zu verwalten.

Informationen zu Produkten und Angeboten

Lokale Shopping-Dienste: Lokale Shopping-Dienste, z.B. die Apps barcoo und Marktjagd und das Online-Portal www.marktjagd.de (Angebote der Offerista Group) bieten ihren Nutzern ebenfalls Informationen über Filialstandorte, Kontaktdaten und Öffnungszeiten – können aber noch mehr. Als stationärer Händler können Sie dort Ihre Prospekte und Angebote digital veröffentlichen – damit erreichen Sie eine größere Zielgruppe als durch die klassische Verbreitung in Print-Form. Gleichzeitig setzen Sie Ihr Budget effizienter ein, denn sie zahlen nicht für die digitale Verbreitung Ihrer Prospekte und Angebote, sondern nur dann, wenn sich Nutzer für Ihre Angebote interessieren und darauf klicken. Apropos Klicks: Sie können genau erfahren, wie viele Nutzer sich wann und wo für Ihre Angebote interessiert haben und sogar, ob diese anschließend in eine Ihrer Filialen gegangen sind – Informationen, die Ihnen klassische Werbeformen nicht bieten.

Standortbasierte Push-Kampagnen: Wie schön wäre es, wenn Sie nicht nur darauf warten müssten, dass sich Verbraucher Ihre Angebote anschauen, sondern Sie sie direkt auf ihrem Smartphone ansprechen könnten – und zwar genau dann, wenn sie sich in der Nähe einer Ihrer Filialen befinden? Das ist kein Traum, sondern die Realität – mit geobasierten Push-Kampagnen! Diese sind über verschiedene Anbieter, z.B. die Offerista Group, Betreiber von barcoo und Marktjagd, buchbar. Eine gute Möglichkeit, um auf besondere Aktionen oder Angebote in Ihren Filialen aufmerksam zu machen, eine höhere Kundenfrequenz zu erreichen und Passanten zu Kunden zu machen.

Bewertungen von Produkten und Dienstleistungen

Kundenbewertungen forcieren: Bewertungen spielen eine wichtige Rolle für die Kaufentscheidung – Studien zufolge geben rund 70 Prozent der Verbraucher an, dass Bewertungen anderer Käufer sie in ihrem Entscheidungsprozess beeinflussen. Dass Sie Ihre Bewertungen auf den wichtigsten Portalen kontinuierlich im Blick behalten und darauf reagieren sollten, haben wir Ihnen daher bereits in unserem ersten Beitrag zum lokalen Marketing empfohlen. Was wäre aber, wenn Sie nicht nur auf negative Bewertungen reagieren, sondern auch gezielt positive Bewertungen forcieren würden? Bitten Sie doch Ihre zufriedenen Kunden aktiv darum, sie zu bewerten – z.B. mündlich, über einen Aufsteller an der Kasse, durch beigelegte Flyer in den Einkaufstüten,… Machen Sie es ihnen dabei so leicht wie möglich – etwa über QR-Codes zum Scannen, mit denen Kunden direkt zum Bewertungsportal gelangen – und schaffen Sie Anreize. Warum nicht einmal alle Kunden, die Ihr Unternehmen bewerten, an einer Verlosung teilnehmen lassen?

Fazit: Lokales Online- und Mobile-Marketing lohnt sich auch für Sie!

Die Auswahl an Strategien, Tools und Diensten für das lokale Marketing ist sehr, sehr umfangreich – doch es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen, damit Sie von Ihren Kunden besser gefunden werden. Durch eine clevere Auswahl der geeigneten Maßnahmen und Kanäle können Sie bereits mit wenig Aufwand und ohne allzu großes Budget viel erreichen. Wie wäre es denn mit dem (etwas verspäteten) Neujahrsvorsatz, die Vorschläge aus unseren Beiträgen (hier geht’s zu Teil 1) einfach nach und nach “abzuarbeiten”?

Über den Autor: Benjamin Thym

Benjamin Thym ist Gründer des Dienstes barcoo und seit der Fusion von barcoo und Marktjagd im Jahr 2016 Geschäftsführer des gemeinsamen Unternehmens Offerista Group. Sein Ziel ist es, Händler und Hersteller mit digitalen, standortbasierten Diensten dabei zu unterstützen, Kunden für ihre Filialen zu gewinnen und ihre Umsätze zu steigern. Er ist überzeugt davon, dass der stationäre Handel sich neu erfinden und auf exzellenten Service, Relevanz und Personalisierung setzen muss – dass es ihm dann aber gelingen kann, sich gegenüber dem Online-Handel zu behaupten.

© Offerista Group

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zum Thema lokales Marketing

Erfahren Sie mehr zu lokalem Marketing für Unternehmen.

Lokales Marketing
Lokales Marketing im Internet? – Ja, dort erst recht! Im Beitrag erfahren Sie alles über die Grundlagen von lokalem Marketing im Internet.
Zum Beitrag
Location Based Services
Mit Location-based Services können Sie Kunden ins stationäre Geschäft locken. Wie das geht, erfahren Sie im Beitrag.
Zum Beitrag
Local goes online: 5 Tipps, wie Sie online und mobil Kunden für Ihr lokales Unternehmen gewinnen
5 von 1 Bewertungen