SEO-Grundlagen

Websites (oder „Homepages“) erfüllen ihren Zweck nur, wenn Interessierte sie auch finden können, ohne die  Web-Adresse zu kennen – sonst ist Ihre Seite wie ein Schaufenster, das im letzten Hinterhof versteckt ist. Suchmaschinen, z.B. Google, Bing oder Yahoo, können solche Hinterhöfe zwar auskundschaften. Aber sie beurteilen eine Website ungefähr so wie ein Mensch ein Schaufenster, nämlich: Wer sich so schlampig platziert, hat wohl auch sonst nicht viel zu bieten. Damit Ihre Webseite langfristig ein hohes Ranking erzielt, stellen wir sie vor: SEO-Grundlagen für Top-Rankings bei Google & Co.

SEO-Grundlagen: Einführung ins Suchmaschinenranking mit Menschenverstand

Wenn es sehr dringend ist, dass Ihre Webseite von Google & Co. optimal gefunden wird und wenn SEO (Search Engine Optimization) noch ein Buch mit sieben Siegeln ist, sollten Sie die erforderlichen Maßnahmen einer SEO-Agentur anvertrauen. Jedoch heißt dies nicht, dass Suchmaschinenoptimierung nicht selbst in die Hand genommen werden kann. Eine der wichtigsten SEO-Grundlagen lautet: Suchmaschinen finden gut, was Menschen gut finden – „gut finden“ auch im Sinne von positiv bewerten! Die folgenden 9 Regeln zur Suchmaschinenoptimierung sind bewusst plakativ – und es sind nur Ihre ersten Schritte:

  1. Aussagekräftiger Domain-Name: Ihr stärkstes Markenzeichen im Internet ist Ihr Domain-Name. Die Domain sollte möglichst unverwechselbar auf Ihr Angebot hinweisen. Wenn Sie Meier heißen und in Deutschland Schrauben herstellen: schrauben-meier.de wäre optimal. Wenn der optimale Namen schon vergeben ist, müssen Sie eine kreative Alternative suchen.
  2. Content und Sitemap: Content ist das A und O! Achten Sie auf qualitative und aussagekräftige Inhalte und transportieren sie Ihre Expertise mit einem klaren Mehrwert an Ihre Kunden. Dabei sollen Texte, Bilder und Videos vielfältig und zugleich mit einer systematischen Überschriftenhierarchie gegliedert sein. Auch große Mengen Content lassen sich durch eine geschickte Menüstruktur unterbringen. Aber: Allzu sparsamer Inhalt wirkt wie ein Supermarkt mit leeren Regalen.
  3. Keywords: Einer der Schlüssel für hohes Webseitenranking sind nach wie vor „Keywords“, d.h. Begriffe, die jemand eingeben könnte, der nach Ihrem Angebot sucht. Wenn Sie Schrauben-Meier in Köln sind, ist „Schrauben“ natürlich das zentrale Keyword. Oder „Schraubenhandel in Köln“ oder „preisgünstige Schrauben“ usw. Ein beliebter Trick: Selbst das Hauptkeyword in die Google-Suche eingeben (evtl. mit einem Leerzeichen dazu) und die automatisch eingeblendeten Begriffe selbst benutzen. Hilfreiche Keyword-Tools sind außerdem der Google Keyword-Planner oder Hypersuggest. Verwenden Sie Schlüsselwörter in Überschriften, Text und Metadaten.
  4. Vermeidung von Keyword-Stuffing: Auch wenn Keywords ein zentraler Aspekt für erfolgreiche SEO sind, ist eine übertriebene Verwendung verboten! Ist der Content mit Schlüsselwörtern überfrachtet, erkennt Google dies als Keyword-Stuffing (und somit als Trickserei) und wertet die Seite ab. Setzen Sie Keywords also mit Bedacht ein!
  5. Ladezeit: Die Internetsuche soll vor allem eins sein: nämlich schnell. Achten Sie bei der Webseitengestaltung auf eine schnelle Ladezeit, indem unnötige Skripte und zu große Dateien vermieden werden. Zur Überprüfung und Verbesserung der Webseiten-Geschwindigkeit eignet sich der Google-Dienst PageSpeed.
  6. Internes Link-Building: Die „Visitenkarten“ für Ihre Website heißen Links. Das hier ist z.B. ein Link zu einem SEO-Angebot für Sie – und ein Beispiel für einen gut platzierten Link. Denn genau wie Visitenkarten sollten Sie Links nur dort setzen, wo Sie hilfreich und sinnvoll sind. Kaufen Sie keine Links und tauschen Sie sie auch nicht wahllos („ich verlinke zu dir und du dafür zu mir“). Google merkt das meist und wertet Ihre Seite ab.
  7. Externes Link-Building: Höchst sinnvolle Links sind solche auf seriösen Websites: Gelbe Seiten, Mitgliederlisten von Verbänden, fachliche Internet-Foren usw., vor allem aber: ein Eintrag in Google Maps mit allen dort vorgesehenen Informationen! Allgemein gilt: Je besser eine Seite rankt, auf der Sie verlinkt sind, desto mehr ist der Link wert. Es gibt Seiten, die „Links auf meine Website“ herausfinden können.
  8. Benutzerfreundlichkeit: Benutzerfreundlichkeit auch für die kleineren Bildschirme von Smartphones, Tablets usw. ist ein absolutes Muss – zumindest, wenn die Google-Suche auch von mobilen Geräten aus gute Ergebnisse liefern soll! Google selbst hat einen Soforttest für das Kriterium „mobile friendly“ mit Hinweisen auf notwendige Maßnahmen.
  9. Einmaligkeit und Seriosität: Einmaligkeit finden (auch) Suchmaschinen gut. Das bedeutet, dass vor allem Ihre Texte keinesfalls aus anderen Quellen kopiert sein sollen, denn das erscheint Google genauso unseriös, wie es meistens auch ist. Wenn auf einer fremden Website etwas steht, das Sie Ihren Besuchern keinesfalls vorenthalten wollen, dann machen Sie besser einen Link dorthin. Machen Sie gute Texte, oder lassen Sie sie machen – aber selbst.

Übersicht: Aktuelle SEO-Trends im Auge behalten

Das Thema Suchmaschinenoptimierung bzw. Google-Ranking ist nicht nur vom Umfang her unerschöpflich. Hinzu kommt, dass manche Empfehlungen immer schon umstritten waren und sich die Maßstäbe für das Ranking (das ist wieder unbestritten) laufend ändern. Es zahlt sich jedenfalls aus, zumindest grob auf dem Laufenden zu bleiben; „grob“ deshalb, weil ein erheblicher Teil der SEO echte Expertenmaterie für Webmaster und -designer, Programmierer und Artverwandte ist. Davon abgesehen: Die abschließenden Tipps – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – führen Sie bei Interesse weiter zu Ihrer persönlichen Suchmaschinenoptimierung.

Tipps zur SEO für Einsteiger

  • Informieren Sie sich hier im Blog unter der Kategorie „Google“ oder geben Sie „SEO“ bzw. „Suchmaschinenoptimierung“ in das Suchfeld ein.
  • Lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen! Es gibt Wichtigeres als die Geheimnisse der Suchmaschinenoptimierung.
  • Eine zugleich gründliche, übersichtliche und kompetente Übersicht zu den aktuell wichtigsten SEO-Maßnahmen für Einsteiger bietet eine andere Quelle von unbestreitbarer Autorität: MOZ (allerdings auf Englisch).
  • Zum Schluss: Wenn Sie das Thema selbst googeln, achten Sie wegen der relativ kurzen Halbwertszeit der Informationen auf die Aktualität: Klicken Sie, sobald Ihre Suchergebnisse erscheinen, auf „Suchoptionen“ und dann auf „Beliebige Zeit“. Dann können Sie z.B. Ergebnisse nur aus dem letzten Jahr für sich herausfiltern.

Einen Schritt weiter: Erfolgreiche Local SEO

„Restaurant Hannover“ – Suchanfragen sind kurz, knapp und häufig lokal. Vor allem im mobilen Zeitalter von Smartphones und Tablets. Damit lokale Geschäfte auch über Google gefunden werden, dürfen bei der Webseitengestaltung bestimmte Local SEO-Grundlagen nicht fehlen.

Local SEO, also lokales Marketing, umfasst die Optimierung des Internetauftritts für ortsbezogene Suchanfragen. Eine Suchanfrage ist lokal, wenn die Suche auf örtliche Dienstleister, Unternehmen oder andere Anbieter abzielt. Nehmen wir wieder das Beispiel des Schrauben-Meiers in Köln: Wenn ein potenzieller Kunde im Internet mithilfe des Keywords „Schrauben“ nach einem Schraubengeschäft sucht, dann interessieren ihn wohl keine weitentfernten Shops in München oder Stuttgart. Viel wichtiger sind lokale Dienstleister. Und genau hier kommen Sie als Schrauben-Meier in Köln ins Spiel!
Die Voraussetzungen hierfür sind leicht, denn es gilt: Hat eine Dienstleistung eine gute Online-Präsenz, führt dies zu einer hohen Platzierung im Ranking und somit zu einer hohen Wahrscheinlichkeit, gefunden zu werden. Werden neben den grundlegenden SEO-Charakteristiken noch zusätzliche Local SEO-Richtlinien befolgt, erscheint das Unternehmen mit spezifischen Angaben zu Name, Adresse, Telefonnummer und zugehöriger Google Maps- Verknüpfung weit oben in der Google-Suche. Diese Informationen sind sogenannte „Local Citations. Sie sind der Schlüssel für erfolgreiches lokales Marketing.

Local SEO Guide: Wie erfolgreich optimieren?

An oberster Stelle steht die Pflege der eigenen Webseite und deren Online-Präsenz, also grundsätzliche SEO-Maßnahmen (s.o). Damit ist ein erster Schritt in Richtung hohes Suchmaschinen-Ranking getan. Für lokale SEO sind aber vor allem die „Local Citations“ ein entscheidender Erfolgsfaktor. Hierbei kommt es insbesondere auf die einheitliche Angabe der Kontaktinformationen an: Name, Adresse und Telefonnummer sollten in jedem Fall übereinstimmen und nicht in ihren Angaben variieren. Ändert sich beispielsweise die Telefonnummer, muss diese auf sämtlichen relevanten Plattformen aktualisiert werden. Des Weiteren ist in diesem Zusammenhang das Anlegen eines Google My Business Accounts ein hilfreicher Aspekt. Dadurch erscheinen Unternehmensangaben, aber auch Fotos oder Kundenbewertungen, in der Google-Suche, in Google Maps und in Google+. Positive Kundenbewertungen und Bewertungsnoten auf diversen Portalen fördern die Neukundengewinnung und transportieren ein gutes Unternehmensimage an die Öffentlichkeit. Zusammengefasst sollten Sie bei der lokalen Ausrichtung Ihrer Website diese Aspekte berücksichtigen:

  • SEO: On-Page Faktoren
  • Identische „Local Citations“
  • Zulassen von Kundenbewertungen
  • Anlegen eines Google My Business Accounts

Fazit

Klassisches SEO und Local SEO sind keine Sachen von kurzer Zeit, sondern erfordern viel Arbeit und vor allem Geduld. Hinzu sind die hier aufgeführten Maßnahmen nur Ihre ersten Schritte in Richtung erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Es steht jedoch fest: Der Kampf um die Platzierung unter den Top 10 im Suchmaschinenranking ist groß und die Konkurrenz schläft nicht! Betrachten Sie SEO also nicht als eine einmalige Angelegenheit, sondern viel mehr als einen dynamischen Prozess. Pflegen Sie Ihre Webseite und halten Sie sie auf dem aktuellsten Stand. Und auch wenn Erfolge nicht immer sofort messbar sind, lassen Sie den Kopf nicht hängen! Ihre Geduld wird sich auszahlen!

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Blog-Eintrag mehr!

Abonnieren Sie unseren Blog und halten Sie Ihr Online-Marketing-Wissen aktuell!
Newsletter abonnieren

Mehr zu Suchmaschinenoptimierung

Erfahren Sie mehr Grundlagen und Wissenswertes zum Thema.

SEO Agentur
Die eigene Website auf eigene Faust für Suchmaschinen zu optimieren, ist nicht ganz einfach. Wir von Heise bringen Sie als SEO-Agentur bei Google nach oben!
SEO bei Heise
Lokale Google Suche
Für lokale Unternehmen wir es immer wichtiger, bei Google gefunden zu werden. Aber wie funktioniert der lokale Google-Algorithmus?
Lokale Google-Suche
Google Suchmaschinenoptimierung: 9 SEO-Grundlagen-Tipps, mit denen Sie besser gefunden werden
4.5 von 2 Bewertungen